Schilda in Moers: „Wird schon passen“

So der Titel des Berichts in der WAZ. Zwischen Zentralbibliothek und altem Rathaus wollte die Stadt Moers ihr neues Rathaus bauen. Nun stellt sich heraus, dass der Neubau in die Lücke gar nicht hineinpasst. Um die vorgesehenen 450 Arbeitsplätze unterzubringen, bräuchte man an der vorgesehenen Stelle ein Hochhaus mit sieben bis acht Etagen, was aber nicht ins Stadtbild passt. Der Bürgermeister hat nun vorgeschlagen, sämtliche Gebäude rechts vom Rathaus, inklusive Bibliothek, abzureissen und so Platz für das neue Rathaus und eine neue Stadtbibliothek zu gewinnen. Die Baukosten wären zwar höher, aber wie der Bürgermeister mitteilte besteht bei der Bibliothek ohnehin ein Sanierungsstau von mindestens drei Millionen Euro.
So könnten die Moerser durch einen Planungsfehler des Gutachters zu einer neuen Stadtbibliothek kommen.


0 Gedanken zu „Schilda in Moers: „Wird schon passen“

  1. herbert

    Also ich finde es schon bemerkenswert, dass man dies schon vor dem Baubeginn festgestellt hat. Es gibt eben auch unter Beamten Mitdenker.