Internetbibliothek vs. Vascoda vs. netbib

Jürgen fragte in einem Kommentar danach, und siehe da: Er hatte natürlich recht. Wenn man Alexa glauben will, ist die Internetbibliothek deutlich mehr frequentiert als Vascoda. Ob sie weniger gekostet hat als der “Vascoda-Wasserkopf”, weiss ich nicht, aber sicher weniger als die ViFas zusammen :mrgreen: Zum Vergleich habe ich wieder netbib angegeben, aber mit den “compare sites” Boxen kann man auch noch ein bischen herumspielen.


0 Gedanken zu „Internetbibliothek vs. Vascoda vs. netbib

  1. Jakob

    Benutzt eigentlich außer den nach Realsatire suchenden Bibliothekaren überhaupt jemand Vascoda?

  2. Hans-Werner

    Alexa will man aber a) nicht glauben, und b) selbst bei Leichtgläubigkeit nicht verwenden, da wenn überhaupt wer die Toolbar benutzt, dieser jemand mit größter Wahrscheinlichkeit in den Staaten sitzt.

    Das soll jetzt nicht der Ehrenrettung von Vascoda dienen, sondern lediglich folgende mit Alexa-Zahlen begründete Thesen verhindern.

    Zum Thema Vascoda ein wenig Realsatire:
    http://www.vascoda.de aufsuchen
    nach “Zession” suchen
    den Treffer “Zum Bereicherungsausgleich bei der Zession einer nicht bestehenden Forderung, Mankowski, Peter, 1993” aussuchen und
    sich köstlich über die Ergebnisse der Detailansicht/Bestandsinfo amüsieren.

    Cheers!

  3. ES Beitragsautor

    Du hast natürlich Recht, Patrick!! Zumindest was den Vergleich – insbesondere mit dem Dienst Alexa angeht – angeht. Dazu hatte ich aber hier schon etwas geschrieben. Ich weiss natürlich nicht, wie es an anderen Unis aussieht, aber bei uns scheinen diese von (meist) Fachreferenten “geprüften und nach redaktioneller Bearbeitung als nützlich freigegeben Inhalte” nicht sonderlich bekannt zu sein.
    Wie könnte man die Erfolge denn messen?

  4. PatrickD

    Wie bei jeder Statistik darf man hier einige Punkte nicht vergessen:

    1. Es gibt Nutzer die die ViFas direkt ansteuern nicht über vascoda, deshalb hingt der Vergleich wenn man die Kosten aller ViFas mit der der deutschen Internetbibliothek vergleicht, da man hier zumindest auch die Nutzer aller ViFas ansetzen müsste

    2. ViFas und Internetbibliothek haben verschiedene Zielgruppen (Internetbibliothek =jedermann ViFas = Forscher des Fachgebiets), so dass die Grundgesamtheit aller Benutzer größer ist.

    3. Netbib ist im Vorteil da es tagesaktuelle Informationen zur Verfügung stellt, dies bedingt auch das es öfter besucht wird. Interessanter wäre hier ein Vergleich wie viel unterschiedliche Personen die Seiten nutzen (okay das ist auch nicht so leicht festzustellen, denn unterschiedliche IPs reichen hier nicht)

    Man kann durchaus die ViFas und vascoda inhaltlich kritisieren, aber der Erfolg ist nicht so leicht an den Besuchszahlen messbar, insbesondere nicht im Vergleich.