Tamm-Tamm in Hamburg

Aus den Tamm-Tamm News Für die gröÃ?te maritime Privatsammlung, bestehend aus 25.000 Schiffsmodellen, Hunderten von Uniformen, Marinegemälden und anderen Exponaten, stellt die Stadt Hamburg mietfrei ein Gebäude zur Verfügung und verpflichtet sich darüber hinaus, 30 Millionen Euro für den Ausbau des Museums im historischen Kaispeicher B und die Aufbereitung der Sammlung zu bezahlen. Für Hamburger … „Tamm-Tamm in Hamburg“ weiterlesen

Aus den Tamm-Tamm News

Für die gröÃ?te maritime Privatsammlung, bestehend aus 25.000 Schiffsmodellen, Hunderten von Uniformen, Marinegemälden und anderen Exponaten, stellt die Stadt Hamburg mietfrei ein Gebäude zur Verfügung und verpflichtet sich darüber hinaus, 30 Millionen Euro für den Ausbau des Museums im historischen Kaispeicher B und die Aufbereitung der Sammlung zu bezahlen.

Für Hamburger ist das zwar nichts neues, aber in letzter Zeit zeigt die Stadt ja u.a. mit dem geplanten Neubau der Bücherhallen nicht gerade ein glückliches Händchen und auch die Elbphilharmonie ist nicht ganz unumstritten.
BTW: Wenn man über google etwas sucht, sollte man auch dran denken, nicht nur das normale google zu nutzen, sondern auch – je nach Thema – mal die Blogsuche



Diesen Blogbeitrag zitieren
Edlef Stabenau (2007, 11. Januar). Tamm-Tamm in Hamburg. netbib. Abgerufen am 19. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/s4co

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search