Maximal 8,02 / 5,58 Euro pro Stunde für Hiwis

Wissenschaftliche Hilfskräfte, Hiwis genannt, stellen einen gut Teil der Mitarbeiter/innen in Hochschulbibliotheken dar, sind aber unterbezahlt und oft überbeschäftigt. Eine von den Gewerkschaften unterstützte Initiative namens Stud:Tarif versucht, dagegen anzugehen. [via Süddeutsche Zeitung]


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/