Studiengebühren verheizen und verbuddeln

In der Hochschullandschaft sind Baden-Württemberg und Bayern den anderen Bundesländern voraus. Echt! So auch bei der Verwendung von Studiengebühren: Kam in Freiburg zum ersten Mal die Verwendungsart “Heizung aus Studiengebühren bezahlen” ins Gespräch, stellt sich nun hinaus, dass auch in anderen Hochschulen daran gedacht wird, die Gelder ebenfalls solcherart zu verwenden. Und darüber hinaus preschte … „Studiengebühren verheizen und verbuddeln“ weiterlesen

In der Hochschullandschaft sind Baden-Württemberg und Bayern den anderen Bundesländern voraus. Echt! So auch bei der Verwendung von Studiengebühren: Kam in Freiburg zum ersten Mal die Verwendungsart “Heizung aus Studiengebühren bezahlen” ins Gespräch, stellt sich nun hinaus, dass auch in anderen Hochschulen daran gedacht wird, die Gelder ebenfalls solcherart zu verwenden. Und darüber hinaus preschte in Bayern die Passauer Uni in der Findung neuer Zwecke vorweg und wollte die Gelder eventuell auch für die Sanierung der Tiefgarage verwenden. Aber da hat sie jetzt einen Rückzieher gemacht, meldet der Spiegel, welcher auch die baden-württembergischen Beispiele aufzählt.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2007, 3. Januar). Studiengebühren verheizen und verbuddeln. netbib. Abgerufen am 15. April 2024, von https://netbib.hypotheses.org/78606901

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search