Tags everywhere

Dank einer neuen del.icio.us-API lassen sich Tag-Clouds jetzt überall einbinden – durch den Betreiber einer Website (bzw. eines Weblogs, eines Dokumentenservers, eines Suchdienstes etc.) oder durch deren Benutzer. Die letztgenannte Lösung, eine Firefox-Erweiterung, scheint mir allerdings einige Haken und Ã?sen zu haben. Unnötig und unschön finde ich beispielsweise, daÃ? bei der Einblendung der del.icio.us-Tags in … „Tags everywhere“ weiterlesen

Dank einer neuen del.icio.us-API lassen sich Tag-Clouds jetzt überall einbinden – durch den Betreiber einer Website (bzw. eines Weblogs, eines Dokumentenservers, eines Suchdienstes etc.) oder durch deren Benutzer.

Die letztgenannte Lösung, eine Firefox-Erweiterung, scheint mir allerdings einige Haken und Ã?sen zu haben. Unnötig und unschön finde ich beispielsweise, daÃ? bei der Einblendung der del.icio.us-Tags in die Suchmaschinen-Ergebnisseiten unter jedem Ergebnis, für das kein Tag vorhanden ist, eine graue Fläche mit den Worten “Common tags: no tags” eingeblendet wird. Zudem bombardiert die Erweiterung del.icio.us offenbar mit so vielen Anfragen, daÃ? ich soeben schon eine entsprechende Fehlermeldung zurückbekam.

Seit dem Sommer gab es bereits das Tasty-Bookmarklet, mit dem sich die vollständigen del.icio.us-Daten per einfachem Mausklick dann abrufen lassen, wenn man sie braucht.
Vgl. auch die Diskussion bei Techmeme.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Lambert Heller (2006, 21. Dezember). Tags everywhere. netbib. Abgerufen am 14. April 2024, von https://doi.org/10.58079/s4a0

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search