Die ZB Med empfiehlt

Die ZB MED setzt sich mit einer Informationskampagne bei ihren Kunden für die Beibehaltung der schnellen, kostengünstigen Literaturversorgung im Sinne der Empfehlung des Bundesrats ein. Nur durch massive Proteste aus den Reihen der Betroffenen – Wissenschaftlern, Forschern, Ã?rzten und Studierenden – kann die wissenschaftsfeindliche Gesetzesänderung noch gestoppt werden. [via Chemie Online] Diesen Blogbeitrag zitierenJürgen Plieninger … „Die ZB Med empfiehlt“ weiterlesen

Die ZB MED setzt sich mit einer Informationskampagne bei ihren Kunden für die Beibehaltung der schnellen, kostengünstigen Literaturversorgung im Sinne der Empfehlung des Bundesrats ein. Nur durch massive Proteste aus den Reihen der Betroffenen – Wissenschaftlern, Forschern, Ã?rzten und Studierenden – kann die wissenschaftsfeindliche Gesetzesänderung noch gestoppt werden. [via Chemie Online]



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2006, 19. Dezember). Die ZB Med empfiehlt. netbib. Abgerufen am 26. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/s49j

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search