Der digitale Mozart über das Netz

In der Stuttgarter Zeitung stand am Dienstag eine dpa-Meldung, dass die Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Mozarts gesamtes Notenwerk digitalisiert und im WWW zugänglich gemacht hat. Die Ausgabee beruht auf der “Neuen Mozart-Ausgabe” (NMA).


Dieser Beitrag wurde am von in Digitalisierung veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Der digitale Mozart über das Netz

Kommentare sind geschlossen.