Der digitale Mozart über das Netz

In der Stuttgarter Zeitung stand am Dienstag eine dpa-Meldung, dass die Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Mozarts gesamtes Notenwerk digitalisiert und im WWW zugänglich gemacht hat. Die Ausgabee beruht auf der “Neuen Mozart-Ausgabe” (NMA). Diesen Blogbeitrag zitierenjplie (2006, 15. Dezember). Der digitale Mozart über das Netz. netbib. Abgerufen am 22. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/s48x

In der Stuttgarter Zeitung stand am Dienstag eine dpa-Meldung, dass die Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Mozarts gesamtes Notenwerk digitalisiert und im WWW zugänglich gemacht hat. Die Ausgabee beruht auf der “Neuen Mozart-Ausgabe” (NMA).



Diesen Blogbeitrag zitieren
jplie (2006, 15. Dezember). Der digitale Mozart über das Netz. netbib. Abgerufen am 22. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/s48x

Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Der digitale Mozart über das Netz“

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search