Waar het hart vol van is, dat vloeit zó uit de pen�

Auch wer des Niederländischen nicht mächtig ist, wird vieles im Weblog von Henk Ellermann und Co. von der UB Groningen auf Anhieb verstehen, z.B. die in der Ã?berschrift dieses Beitrags zitierte Tagline des Blogs. Es geht um Dinge wie die Zukunft der Metasuche, die Nationallizenzen in Deutschland und um eine Menge weiterer Themen. Auf die … „Waar het hart vol van is, dat vloeit zó uit de penâ?¦“ weiterlesen

Auch wer des Niederländischen nicht mächtig ist, wird vieles im Weblog von Henk Ellermann und Co. von der UB Groningen auf Anhieb verstehen, z.B. die in der Ã?berschrift dieses Beitrags zitierte Tagline des Blogs. Es geht um Dinge wie die Zukunft der Metasuche, die Nationallizenzen in Deutschland und um eine Menge weiterer Themen.

Auf die lohnende Lektüre hat mich die Kollegin Claudia Jung vom Haus der Niederlande, ULB Münster, hingewiesen. Vielen Dank dafür! Natürlich sind die Groninger hier bei netbib virtuelle Dauergäste, aber die Wiederholung einer guten Blogempfehlung kann nie schaden. 🙂



Diesen Blogbeitrag zitieren
Lambert Heller (2006, 7. Dezember). Waar het hart vol van is, dat vloeit zó uit de penâ?¦. netbib. Abgerufen am 4. März 2024, von https://doi.org/10.58079/s47s

4 Gedanken zu „Waar het hart vol van is, dat vloeit zó uit de penâ?¦“

  1. @ Markus Trapp:
    Danke! Hatte’s zunaechst nicht gefunden da nicht mit link mit rel alternate im header.
    Aber jetzt ist der feed subskribiert.
    Nochmals Dank!

  2. Wenn das von LH gepriesene Blog einen RSS-feed haette waere’s fuer Leute wie mich mit recht begrenzter Zeit fuer’s Blog-lesen noch nuetzlicher. Aber auch so: Danke fuer den Hinweis!

  3. Hallo Lambert,

    ich habe noch vor zwei Woche ein Vortrag bei Herr Ellermann über Digital Library in der UB Groningen gehört, es war sehr interessant und spannent, wie die Bibliothek dort in der Richtung 2.0 entwickelt, ein paar Links habe ich noch bei mir gesammelt.

    ein Blog von ihm ist doch auf englisch, aber ist nicht mehr ganz aktuell, dort hat er auch über DFG Projekt berichtet.

    noch ein Weblog, das die dortigen Studenten mich empfehlen haben, ist das Blog DigiCMBvon der University Medical Center Groningen (UMCG) und UB Groningen, dort geht es um sehr viel über das Thema Library2.0…. sehr lesenswert

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search