Linkvorschau bei tinyurl

Tinyurl, der Linkverkürzungsdienst, bietet jetzt auch eine Linkvorschau an, zwecks Transparenz und Sicherheit. Es wird einfach ein weiterer Link für die Vorschau erstellt, beispielsweise so:
Tinyurl
und wenn man darauf klickt, sieht das dann so aus:
tinyurl-Vorschau
Was ich in letzter Zeit auch ganz gern benutze, ist das Bookmarklet, – hier toolbar button genannt -, welches Tinyurl anbietet. Wenn man es anklickt, wird automatisch der Link der gerade angezeigten Webseite verkürzt.
Falls es bei der einen Leserin oder dem anderen Leser nicht bekannt sein sollte, zu was diese Dienste (snipurl ist ein anderer Vertreter dieser Gattung) gut sind: Sie verkürzen ellenlange Links, so dass man sie in Texte, E-Mails und Literaturverzeichnisse (ja: sagen Sie so etwas Ihren Nutzern, welche beim Einbinden von ellenlangen Datenbankanzeigelink schier verzweifeln!) lediglich eine kurze Adresse hat, welche einem nicht jedes Format zersprengt oder nicht mehr anklickbar wird.

l


Dieser Beitrag wurde am von in Hochschule, Technik veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

2 Gedanken zu „Linkvorschau bei tinyurl

Kommentare sind geschlossen.