Web 2.0 and Libraries: Best Practices for Social Software

Nicht nur weil dieser Artikel auf ALA Techsource vom Michael Stephens geschrieben wurde, besteht Lesepflicht. Man hat zwei Optionen Buy this und View this, wenn man View this klickt, erhĂ€lt man den Artikel als PDF. UPDATE: Man bekommt leider nicht den ganzen Text, sondern nur Ausschnitte daraus 🙁 Diesen Blogbeitrag zitierenEdlef Stabenau (2006, 9. November). … „Web 2.0 and Libraries: Best Practices for Social Software“ weiterlesen

Nicht nur weil dieser Artikel auf ALA Techsource vom Michael Stephens geschrieben wurde, besteht Lesepflicht. Man hat zwei Optionen Buy this und View this, wenn man View this klickt, erhÀlt man den Artikel als PDF.
UPDATE: Man bekommt leider nicht den ganzen Text, sondern nur Ausschnitte daraus 🙁



Diesen Blogbeitrag zitieren
Edlef Stabenau (2006, 9. November). Web 2.0 and Libraries: Best Practices for Social Software. netbib. Abgerufen am 4. MĂ€rz 2024, von https://doi.org/10.58079/s402

3 Gedanken zu „Web 2.0 and Libraries: Best Practices for Social Software“

  1. Habe ich auch grad gemerkt 🙁 Das kommt davon, wenn man “mal schnell” etwas anschaut, so ergibt der Knopf “by this” natĂŒrlich auch wieder Sinn.

  2. Eine kleine Korrektur: das unter “View This” verlinkte PDF bietet nicht den kompletten Text, sondern eine 12-seitige Auswahl aus verschiedenen Kapiteln des Buches.
    Diese Vorschau sieht aber schon einmal sehr interessant aus und sollte die Anschaffung des Buches fĂŒr alle, die sich nĂ€her mit der praktischen Umsetzung von Web 2.0-FunktionalitĂ€ten im Bibliothekswesen beschĂ€ftigen möchten, wert sein.

  3. Leider nicht! Man bekommt nur Ausschnitte aus dem ganzen Text. Mich wĂŒrde da der Volltext mehr interessieren.

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search