Zweierlei bibliothekarisches Konferenzblogging

Steffen Büffel beklagt sich darüber, daÃ? LibraryThing-Gesellschafter Abebooks es nicht geschafft hat, eine Bibliothekarin oder einen Bibliothekar auf das Podium der Library-2.0-Diskussion im Rahmen der Frankfurter Buchmesse zu bringen. Als Gegenmittel rät er zu befiehlt er netbib-Lektüre! Zur nächsten buchlastigen Konferenz. Heute beginnt die Internet Librarian 2006 in London, und dort dürften nicht nur auf … „Zweierlei bibliothekarisches Konferenzblogging“ weiterlesen

Steffen Büffel beklagt sich darüber, daÃ? LibraryThing-Gesellschafter Abebooks es nicht geschafft hat, eine Bibliothekarin oder einen Bibliothekar auf das Podium der Library-2.0-Diskussion im Rahmen der Frankfurter Buchmesse zu bringen. Als Gegenmittel rät er zu befiehlt er netbib-Lektüre! :mrgreen:

Zur nächsten buchlastigen Konferenz. Heute beginnt die Internet Librarian 2006 in London, und dort dürften nicht nur auf allen Podien genügend Bibliothekare anzutreffen sein. Wie sich das Ereignis in einigen sehr lesenwerten Blogpostings – u.a. Jenny Levine! – niederschlägt kann man unter dem quasi-offiziellen Konferenz-Tag ILI2006 bei Technorati nachvollziehen. (Zahlreiche weitere relevante Links findet man natürlich, einschlieÃ?lich ihrer Rezipienten und ihrer “Entdeckungsgeschichte”, hier.)



Diesen Blogbeitrag zitieren
Lambert Heller (2006, 16. Oktober). Zweierlei bibliothekarisches Konferenzblogging. netbib. Abgerufen am 14. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/s3xd

Ein Gedanke zu „Zweierlei bibliothekarisches Konferenzblogging“

  1. Hallo Lambert! Dich zum beispiel hätte ich super gerne mit auf dem Podium gehabt, dann hätte man auch endlich mal noch das anschliessende fachsimpeln nachholen können, was ja in Münster leider aufgrund meines engene Zeitplans nicht mehr geklappt hat. Grüße, Steffen

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search