Faszinierend

Wir haben jetzt eine sogenannte Live-Suche, realisiert durch ein Plugin. Wer jetzt in das Suchfeld rechts einen Begriff eingibt, wird nach einem Moment direkt unter der Suchbox mit dazu passenden Treffern verwöhnt. Es werden im Moment aber nur 10 Fundstellen angezeigt, die normale Suche nach Druck auf den Knopf funktioniert natürlich weiterhin. Sollte mit moderneren … „Faszinierend“ weiterlesen

Wir haben jetzt eine sogenannte Live-Suche, realisiert durch ein Plugin. Wer jetzt in das Suchfeld rechts einen Begriff eingibt, wird nach einem Moment direkt unter der Suchbox mit dazu passenden Treffern verwöhnt. Es werden im Moment aber nur 10 Fundstellen angezeigt, die normale Suche nach Druck auf den Knopf funktioniert natürlich weiterhin. Sollte mit moderneren Browsern funktionieren, ist natürlich mit Ajax realisiert und sollte eigentlich auch in Bibliothekskatalogen Verwendung finden :mrgreen:



Diesen Blogbeitrag zitieren
Edlef Stabenau (2006, 4. Oktober). Faszinierend. netbib. Abgerufen am 14. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/s3uu

9 Gedanken zu „Faszinierend“

  1. Ops – war wohl etwas müde gestern 🙂 Natürlich netbib und nicht inetbib. Und selbstverständlich will und darf ich netbib nicht mit grossen Kisten wie Plone vergleichen. Ich bestaune und schätze ja immer wieder die grossartige Arbeit hinter netbib!

  2. Natürlich wuerde ich mir das auch bei uns noch huebscher wuenschen, aber wir sind – was die Technik angeht – ein 1-Mannbetrieb (Werner hilft allerdings immer, nur hat er auch eigene Projekte zu bearbeiten). Ich bin froh, wenn alles “rund” laeuft, fuer den Einsatz neuer Technologien fehlt die Manpower 🙂
    Hier ist das auch sehr hübsch umgesetzt (z.B. nach WordPress suchen), die Suchbox ist ganz oben.
    Vielleicht liest hier ja ein CSS-Spezialist mit?
    btw: Wir sind hier netbib, nicht INETBIB 😉

  3. Usability und Technisch ist die Live-Search wirklich etwas geniales – genügend Serverpower und Connection Speed vorausgesetzt. Die Implementation ist in Inetbib aus meiner Sicht weiterhin nicht so toll: es fällt einfach zu wenig auf, respektiv ist zu versteckt in den statischen Bereichen der rechten Kolonne. Viel besser hat dies meiner Meinung nach Plone gelöst. Siehe z.B. auf http://www.plone.org.

  4. @Henning: Das ist sicher moeglich, aber ich bin leider kein CSS-Wizard, ich habe das auch schon “huebscher” gesehen.
    @Tom: Den Tag library20 bzw. bibliothek20 habe ich hinzugefuegt

  5. IMHO gehört anstelle des Smiley ein dreifaches Ausrufezeichen an den Schluss des Textes und zudem der Tag “Library 2.0”.

    Ernsthaft: genau solche Hilfen sind es, welche den Nutzen von Webapplikationen stark erhöhen. Und vor allem ist das ein gutes Beispiel, wie rein mit der Benutzeroberfläche Mehrwert erzeugt werden kann, ohne dass die Datenbasis dahinter verändert werden muss.

  6. Schön wäre noch, wenn die Suchergebnisse noch besser als solche erkenntlich gemacht würden, sprich: ein wenig hervorgehoben würden.

  7. Aber hallo! Sehr, sehr hübsch! Was sagt die Serverlast dazu? Die Menge an möglichen Treffern dürfte ja in Netbib teilweise schon recht hoch sein.

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search