Netbib-Podcast – Ausgabe 2

Die Themen
Reaktionen auf den ersten Podcast

  • Vielen Dank für Lob und Kritik!
  • Ein Flashplayer wurde installiert – der erste Podcast kann in einem separaten Posting online nachgehört werden.
  • Der RSS-Feed ist verfügbar
  • “Show-Notes”
  • Es gibt auf Nachfrage ab sofort auch eine Podcast-Ausgabe für Modem-Nutzer
  • Der Podcast ist unter anderem bei Podster gelistet.

Google-Reaktionen auf empörte Content-Besitzer

Digitalisierung in Weimar

Auslandseinsatz

Web 2.0 auf der Buchmesse

Ein Jahr Bibliotheksrecht-Blog – herzlichen Glückwunsch!

Schwerpunktthema

Handschriftenverkauf in Baden-Württemberg

Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast2.mp3]

Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

Podcast abonnieren


8 Gedanken zu „Netbib-Podcast – Ausgabe 2

  1. CS Beitragsautor

    Leseprogramme ja und auch kostenlose Programme zum Erstellen von PDF – was ja nichts am proprietären Format und der Problematik an sich ändert. Und ich konnte den “PR-Satz” im Artikel einfach nicht unkommentiert lassen. 😉
    Jean Pütz und Ranga Yogeshwar machen das auch? Das mit der Pause am Ende eines – Satzes? Wirklich? Ist mir noch nie aufgefallen ehrlich – gesagt.

  2. FH

    Also mit Bloglines klappt’s.
    Christian hat übrigens den Sprachduktus von Jean Pütz – man achte z.B. auf das mit Sprechpause abgesetzte letzte Wort des Satzes.
    Auch bei Ranga Yogeshwar zu hören. Wird also immer professioneller 😉
    Und hier ein paar Sternchen: ****
    Zum Thema pdf: es gibt ja kostenfreie Leseprogramme, aber die Dateigröße ist wirklich happig.
    Bei idealen Bedingungen gelagerte Mikrofilme (der Stollen kommt da schon ziemlich nahe heran) können angeblich 1000 Jahre halten – gegenüber rund 30 Jahren Haltbarkeit von CDs/DVDs schon nicht schlecht.

  3. CS Beitragsautor

    Hmm – strange – “Idle”, okay, das ist normal als Angabe bevor man auf den Play-Button drückt – Flock tuts. Der parallel installierte Firefox auch. Swift – okay – IE – okay. Opera habe ich nicht installiert.
    Da ich jetzt mein System nicht neustarten möchte kann ich es für Linux jetzt nicht verifzieren, aber da funktionierte es gestern auch. Kein Flash 8.0-Code IMHO.

    Hat da sonst noch jemand Probleme mit? Link stimmt eigentlich. Hmm…

  4. CH.

    Ich habe die Playtaste hinter “Podcast online hören” angeklickt. Gerade wiederholt, wieder ““Load failed”.

  5. CS

    Technische Infos? So aufregend sind die eigentlich nicht, aber schön, ich liste die hier gerne mal auf

    Headset: Plaintronics .90 Audio – wirklich sehr schickes und gutes Teil, bekommt man momentan für knapp 30,- Euro. Gibts auch in einer teureren Variante, die dann eine eigene USB-Soundkarte mitbringt.

    Audacity 1.2.2 für die Nachbearbeitung –

    Podproducer – http://www.podproducer.net/- Opensource, funktioniert schon recht gut und hat die Optionen, die Castblaster auch bietet. Nur gebe ich für diese Funktionen bestimmt keine 41, Euro aus. 😉

    Qualität der DSL-Aufnahme: Stereo, 96kbit, VBR
    Qualität der Modemausgabe: Stereo, 32kbit

    Zufrieden? 😉

  6. CS

    Hmm – seltsam – welchen Link hast du angeklickt? Bei mir zuhause gehts sowohl unter Windows mit dem FF als auch Flock und unter Linux funktionieren beide Links auch? Auch an fremden Rechnern? *wunder*

  7. CH.

    Der integrierte Player zeigt mir in zwei verschiedenen Browsern (FF und Opera nur “Load failed” an.

    Ach ja: Wie wäre es mal mit ein paar technischen Infos zur Produktion?

    Und jetzt wird erstmal gehört.

Kommentare sind geschlossen.