Connotea: BibTeX-Batch-Upload und bessere Unterstützung von arXiv

Ein paar kleine Verbesserung meldet der Social-Bookmarking-Dienst Connotea heute. Die automatische Ã?bernahme der bibliographischen Details aus arXiv-Papieren dürfte insbesondere Physiker und Mathematiker erfreuen. Und BibTeX-formatierte Sammlungen können nun gleich stapelweise hochgeladen werden. Das wiederum könnte manchen, der bereits eine etwas gröÃ?ere bibliographische Sammlungen auf einem Institutsserver oder auf seiner Festplatte liegen hat, einen probeweisen Umstieg auf Connotea in Erwägung ziehen lassen.

Schade, daÃ? del.icio.us sich derzeit so ausschlieÃ?lich auf die Weiterentwicklung der sozialen Vernetzung kapriziert hat, und Connotea und CiteULike auf die bessere Verwaltung akademischer Papiere und Aufsätze. Und schade, daÃ? bisher keiner der drei genannten Social-Bookmarking-Dienste das Problem der Identifikation von Monographien angegangen sind. Auf diesem Feld ist LibraryThing weiter fortgeschritten, aber dort geht’s dann eben ausschlieÃ?lich um das Verwalten von Büchersammlungen.

Alle groÃ?en Social-Bookmarking- (bzw. Social-Collection-Management-)Plattformen entwickeln sich derzeit rasch weiter, jedoch in unterschiedliche Richtungen.


Ein Gedanke zu „Connotea: BibTeX-Batch-Upload und bessere Unterstützung von arXiv

  1. LH Beitragsautor

    Bereits heute hat Connotea nachgelegt: Nun ist Up- und Download einzeln und stapelweise in den Formaten RIS, BibTeX, EndNote und MODS XML möglich; einige Formate unterstütze man jedoch erst experimentell. Bei dieser Gelegenheit erinnert Connotea daran, wie es die Titel identifiziert, nämlich via URL, DOI, PubMed ID oder ASIN. Beim Abspeichern der Titel muß zwingend ein solcher Identifikator verwendet werden. ASIN wird übrigens von Amazon verwendet und ist bei Monographien identisch mit der ISBN.

Kommentare sind geschlossen.