Wissensnetze: Blogs und Wikis sorgen für Innovation im Unternehmen

Ein Artikel aus der Geschäftswelt beschäftigt sich mit Blogs und Wikis. Exemplarisch wird die Firma IBM vorgestellt, bei der die MitarbeiterInnen 3000(!) Weblogs füttern und die sich durch den Einsatz der neuen Technologien Geld für Externe sparen kann, die nach dem versteckten Wissen im Unternehmen forschen sollen… Wissensnetze: Blogs und Wikis sorgen für Innovation im Unternehmen

“Wer das kreative Chaos, das aus den Blogs heraus entsteht, nicht zulassen will, kann im Endeffekt Innovation bremsen. Der Netzwerkgedanke wird wettbewerbsentscheidend, nicht nur fürs eigene Unternehmen, sondern ultimativ auch für das ganze Land.”

[via SWR]


Ein Gedanke zu „Wissensnetze: Blogs und Wikis sorgen für Innovation im Unternehmen

  1. Arno

    Und in vielen Bibliotheken (zumindest dreien, die mir bekannt sind) ist eine interne Vernetzung explizit nicht erwünscht. Wahrscheinlich aus dem Grund, dass dann die Direktion nicht mehr die Kontrolle über jedes Fitzelchen Information hat.

Kommentare sind geschlossen.