The RFID Hacking Underground

Ein Artikel von Annalee Newitz in Wired, Ausgabe 14.05 (Mai 2006), zeigt auf, daÃ? sich hunderte US-Bibliotheken, an denen RFID-Tags der Firma Libramation eingesetzt werden, ein Sicherheitsproblem eingehandelt haben. Um den Pilot-Einsatz der Tags zu erleichtern hatte Libramation dem Artikel zufolge 5 Millionen Tags in ungesichertem Zustand ausgeliefert – was offenbar bedeutet, daÃ? mit handelsüblicher … „The RFID Hacking Underground“ weiterlesen

Ein Artikel von Annalee Newitz in Wired, Ausgabe 14.05 (Mai 2006), zeigt auf, daÃ? sich hunderte US-Bibliotheken, an denen RFID-Tags der Firma Libramation eingesetzt werden, ein Sicherheitsproblem eingehandelt haben. Um den Pilot-Einsatz der Tags zu erleichtern hatte Libramation dem Artikel zufolge 5 Millionen Tags in ungesichertem Zustand ausgeliefert – was offenbar bedeutet, daÃ? mit handelsüblicher Hard- und Software jeder interessierte Laie beispielsweise den auf dem Tag hinterlegten Ausleihstatus des Buches manipulieren kann.
Libramations Website enthält (bisher) keine Stellungnahme zu dem Artikel. “Superpatron” Edward Vielmetti sieht in dem Fall eher eine beispielhafte Bestätigung dafür, daÃ? RFID-Tags noch nicht Bibliotheks-praxistauglich sind. Und die Oakland Public Library, über die in dem Artikel berichtet wird, betrachtet ihr Pilotprojekt mit Libramation als gescheitert:

For the Oakland Public Library, vulnerability is just one more problem in a buggy system. “This was mostly a pilot program, and it was implemented poorly,” says administrative librarian Jerry Garzon. “We’ve decided to move ahead without Libramation and RFIDs.”

Der sehr lesenswerte Wired-Artikel geht übrigens auch auf die Privacy-Problematik der RFID-Technologie ein.
(Netbib und Wikipedia über RFID.)

[Vielen Dank an Heike Seidel, ULB Münster, die den Hinweis auf den Wired-Artikel bei der Mailingliste Inetbib gepostet hat.]



Diesen Blogbeitrag zitieren
Lambert Heller (2006, 11. Mai). The RFID Hacking Underground. netbib. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/s341

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search