2 Gedanken zu „Deutsches Koloniallexikon online

  1. MB Beitragsautor

    Zumal man ja auch die Scans der Seiten hätte online stellen können. Die sind doch eh angefallen – oder haben Hilfskräfte die Seiten abgetippt?

    Aber immerhin besser als nichts …

  2. Andreas

    So schön das ist, so unverständlich bleibt mir, warum nirgendwo auf dieser Seite mal konkret gesagt wird, was da eigentlich digitalisiert wird. Also eine vollständige bibliographische Angabe. Das darf sich der User anhand der Inhalt selbst zusammenreimen. Offenkundig handelt es sich ja um:

    Heinrich Schnee: Deutsches Kolonial-Lexikon. Quelle & Meyer, Leipzig 1920

    Dass das weder auf der Seite noch im Impressum auch nur erwähnt wird, schiebe ich jetzt mal wohlwollend auf Betriebsblindheit….

Kommentare sind geschlossen.