ZDB-OPAC auf neuem Server

In der ZDB-L wurde mitgeteilt, dass seit heute morgen der ZDB-OPAC auf einem neuen Server läuft, man erhofft sich eine Verbesserung der Performanz. Weiter: Mit dem Umstieg auf einen neuen Rechner wird die schon vor einiger Zeit angebotene alphabetische Sortierung der Titellisten (wieder) zur Verfügung stehen. Im Sigelverzeichnis online können Sie dann Trefferlisten wahlweise nach Sigeln oder Orten sortieren lassen. Und gänzlich neu ist in der Navigationsleiste links der Menüpunkt “Sondersammelgebiete”: Eine weitere Möglichkeit, nach Titeln zu DFG-Sondersammelgebieten zu suchen, bietet der Index SSG. Hier ist allerdings nur die Suche nach den SSG-Nummern möglich. Im Sigelverzeichnis online kann darüber hinaus nach wie vor nach SSGs im Register “Sammelschwerpunkte” gesucht werden.
Bitte beachten Sie bei der Recherche: Die Kennzeichnung der Zeitschriftentitel mit den SSG-Nummern ist in der ZDB noch nicht abgeschlossen. Bisher sind ca. 25.000 Zeitschriftentitel mit einer SSG-Kennung ausgestattet. Diese Zahl wird sich in den kommenden Wochen und Monaten noch erhöhen und es wird einige Zeit vergehen, bis eine vollständige Kennzeichnung der Titel von SSG-Zeitschriften erreicht sein wird.
[aus der Mitteilung der Staatsbibliothek Berlin / Zeitschriftendatenbank / Benutzerservice]


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek, Recherche veröffentlicht. Schlagworte: .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „ZDB-OPAC auf neuem Server

  1. ES

    Ist schön übersichtlich geworden und auch ein bischen schneller, fühlt sich jedenfalls so an. Vielleicht noch der Link, den nehme ich immer

Kommentare sind geschlossen.