Mittelalterliche Handschriften aus Seitenstetten

Im nun online vorgelegten Kurzinventar der Handschriften aus Seitenstetten lesen wir: Wie dies auch in anderen österreichischen Klosterbibliotheken geschah, wurden in der Zwischenkriegszeit des 20. Jahrhunderts zahlreiche Handschriften (aus Seitenstetten 33) verkauft (Cerny S. 72 und Anm. 11) und sind heute über die ganze Welt verstreut; der Verbleib der Hälfte dieser Handschriften (17) konnte bisher … „Mittelalterliche Handschriften aus Seitenstetten“ weiterlesen

Im nun online vorgelegten Kurzinventar der Handschriften aus Seitenstetten lesen wir: Wie dies auch in anderen österreichischen Klosterbibliotheken geschah, wurden in der Zwischenkriegszeit des 20. Jahrhunderts zahlreiche Handschriften (aus Seitenstetten 33) verkauft (Cerny S. 72 und Anm. 11) und sind heute über die ganze Welt verstreut; der Verbleib der Hälfte dieser Handschriften (17) konnte bisher nicht ermittelt werden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
kg (2005, 9. August). Mittelalterliche Handschriften aus Seitenstetten. netbib. Abgerufen am 4. März 2024, von https://netbib.hypotheses.org/78602947

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search