Thingamablog

Gestern habe ich mal im jugendlichen Ã?berschwange die Blog-Software Thingamablog ausprobiert.
Mit Thingamablog kann man sein Blog lokal auf dem eigenen Rechner basteln und das Blog dann per FTP auf einen Webserver laden. Sehr interessant für Leute, die keine Möglichkeit haben auf ihrem Webspace Skripte laufen zu lassen.

Installation und Veröffentlichung meines Testblogs haben nur ca. 15 Minuten gedauert. Das Programm läuft unter Mac OS 10.3.9 recht lahm, was aber wohl eher an Java denn am Programm liegt.
Die Oberfläche ist eigentlich selbsterklärend und liegt auch in deutscher Ã?bersetzung vor.

Das Weblog besteht nur aus statischen HTML-Seiten, d.h. es gibt keine Kommentar- oder Trackbackfunktionen. Allerdings kann man so etwas auch über externe Dienstleister einbinden.

Mein Fazit: Thingamablog eignet sich hervorragend als Mini-CMS. Eine Neuigkeiten-Seite für den Verein oder die OPL? Dann einfach Thingamablog installieren.

Thingamablog ist Open Source, kostenlos und plattformübergreifend, benötigt Java ab Version 1.4.

Hier gibt es auch noch eine schöne Zusammenfassung.


0 Gedanken zu „Thingamablog