StudiTUm

Vereinbart wurde zum Beispiel die Anschaffung von Scannern und Laptops für die Studierenden, mehr Hiwis und bessere Ausstattung für die Dekane, neue Bücher für die Bibliotheken oder schlicht der Anspruch auf drei beglaubigte Zeugniskopien nebst Original zum Abschluss des Studiums. Aus dem Beitrag des Deutschlandfunks über eine neue Vereinbarung der TU München mit ihren Studierenden über die Verwendung von 500.000 Euro für die Hebung der Studienqualität. So etwas wird es wahrscheinlich öfter geben, wenn die Studiengebühren einmal flächendeckend eingeführt werden …


Dieser Beitrag wurde am von unter Bibliothek, Hochschule veröffentlicht.

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/