TITANIC-Text im österreichischem Schulbuch

Die TITANIC sucht einen Text von Redakteur Oliver Nagel, der in einem österreichischen Schulbuch erschienen sein soll. Lt. dem östereichischen Urheberrecht muss der Autor eines solchen Textes vom Schulbuchverlag ja überhaupt nicht um Erlaubnis gefragt werden. Auch ein Pflichtexemplar gibt es nicht.
Komisch – wenigstens Informieren könnten die ja …


0 Gedanken zu „TITANIC-Text im österreichischem Schulbuch

  1. MB Beitragsautor

    Jetzt fällt mir ein, dass wir im Ministerium auch mal sowas gekriegt haben. Das Geld wurde dann einfach vereinnahmt und gut war. Komische Praxis, das!

  2. viola

    das gleiche phänomen hab ich seit ein paar jahren auch. immer ende juni kommt ein scheck der vg wort über 10 euro für einen text in einem schulbuch – und ich hab keine ahnung, was für ein text und was für ein schulbuch.
    mail an die vg wort hat auch nichts gebracht.