Bibus: Literaturverwaltung mit OpenOffice

Pro-Linux News meldet das Erscheinen des – auch unter Windows lauffähigen – Literaturverwaltungssystems Bibus 1.0.0 mit einem hübschen Screenshot und einer aufschluÃ?reichen Produktbeschreibung: In Verbindung mit OpenOffice erlaubt Bibus, wissenschaftliche Publikationen unter Linux zu erstellen. Ein groÃ?es Manko von OpenOffice insbesondere für wissenschaftliches Arbeiten ist das Fehlen eines anwenderfreundlichen Literaturverwaltungsprogrammes. Die entsprechenden rudimentären Funktionen von … „Bibus: Literaturverwaltung mit OpenOffice“ weiterlesen

Pro-Linux News meldet das Erscheinen des – auch unter Windows lauffähigen – Literaturverwaltungssystems Bibus 1.0.0 mit einem hübschen Screenshot und einer aufschluÃ?reichen Produktbeschreibung:

In Verbindung mit OpenOffice erlaubt Bibus, wissenschaftliche Publikationen unter Linux zu erstellen.

Ein groÃ?es Manko von OpenOffice insbesondere für wissenschaftliches Arbeiten ist das Fehlen eines anwenderfreundlichen Literaturverwaltungsprogrammes. Die entsprechenden rudimentären Funktionen von OpenOffice 1.x stellen allenfalls eine Notlösung dar, die kaum zum Verfassen akademischer Texte einladen – insbesondere wenn man entsprechende kommerzielle Tools wie Endnote gewöhnt ist. (…)
Diese unbefriedigende Situation erkannte auch Pierre Martineau und schrieb das Tool Bibus. Das unter der GPL stehende (…) Programm nutzt (…) Teile der OpenOffice-eigenen Literaturverwaltung, verleiht dieser jedoch eine komfortable, eigenständige Benutzeroberfläche. Die eigentliche Literaturdatenbank wird wahlweise von MySQL oder SQLite verwaltet – mit allen damit verbunden Vorzügen. Besonders interessant ist dabei die Möglichkeit einer z.B. abteilungsweiten Literaturdatenbank, wobei jeder Benutzter eigene Einstellungen treffen kann. Die Abfragemöglichkeiten stehen kommerziellen Windows-Tools in kaum etwas nach und erlauben zudem den insbesondere für den biomedizinischen Bereich sehr wichtigen Zugriff auf die PubMed-Datenbank.
Bereits bestehende Datenbanken im Endnote- sowie Refer und RIS-Format können von Bibus importiert werden. Innerhalb des OpenOffice-Textdokumentes können mit der Applikation gewählte Referenzen nun sehr komfortabel eingefügt und entsprechend dem gewünschten Zeitschriftenformat formatiert (und umformatiert) werden. (…)
Die aktuelle Version 1.0.0 steht auf Sourceforge zum Download bereit. Durch die plattformunabhängige Programmierung in Python ist es sowohl unter Windows wie Linux verfügbar.


Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search