Wer hat’s gelesen?

â??Die Pietätlosen behaupten, daÃ? in der Bibliothek der Unsinn an der Tagesordnung ist und das VernunftgemäÃ?e (ja selbst das schlicht und recht Zusammenhängende) eine fast wundersame Ausnahme bildet. Sie sprechen (ich weiÃ? es) von der â??fiebernden Bibliothekâ??, deren Zufallsbände ständig in Gefahr schweben, sich in andere zu verwandeln und alles zu behaupten, leugnen und durcheinanderwerfen wie eine delirierende Gottheit.â??
Die Fragen wie immer: Wie heiÃ?t die Erzählung? Wer hat sie geschrieben? – Ein Tipp: Der Autor war vom Fach, er ist zudem von einem Schriftstellerkollegen, der sich von eben dieser Erzählung hat inspirieren lassen, als Romanfigur gewürdigt worden.


Ein Gedanke zu „Wer hat’s gelesen?

  1. der liebe M.

    Nanü, will keiner? Na denn:

    Die Erzählung heißt \“Die Bibliothek von Babel\“ und ihr Autor ist Jorge Luis Borges, der als blinder Bruder Jorge von Burgos durch die Bibliothek in Umberto Ecos Roman \“Der Name der Rose\“ wandelt.

    Froh, endlich auch mal eine Antwort auf die ansonsten äußerst kniffligen Lektürefragen gewusst zu haben, und mit herzlichem Gruß
    der Herr M. :o)

Kommentare sind geschlossen.