Leseanfänge

In Bad Münstereifel erzählten sich Leser gegenseitig von ihren Anfängen, als man sich noch über ein an Weihnachten geschenktes Buch freute oder arbeitete, um sich den nächsten Karl May leisten zu können, meldet der Kölner Stadtanzeiger. Heute muss man erst einmal die Kiddies von den Fernsehern und Playstations wegeisen, um sie zum Lesen zu bekommen. (Vorurteil?)


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/