Meyerwebs S5 statt Powerpoint für Präsentationen verwenden

Powerpoint ist bisher der ungekrönte König in Sachen Präsentationssoftware. Aber warum eigentlich? Alles, was man damit macht, sieht irgendwie gleich aus, die fertigen Dateien sind groÃ?e, binäre (d.h. nicht zuletzt schlecht durchsuchbare) Biester, und last not least lassen sie sich nur mit Powerpoint-kompatibler Software darstellen und (weiter-)bearbeiten.
Warum nicht statt dessen mit Hilfe von HTML, CSS und Javascript eine leichtgewichtige, individuelle Präsentation schreiben, die sich in jedem modernen Browser betrachten läÃ?t? Software, mit der sich HTML sehr komfortabel bearbeiten läÃ?t, gibt es heute schlieÃ?lich wie Sand am Meer, wahlweise auch kostenlos. Kleine Veränderungen in der Präsentation können notfalls auch in einem reinen Texteditor wie Notepad vorgenommen werden. Meyerwebs S5: A Simple Standards-Based Slide Show System zeigt alles, was man wissen muÃ?, um Powerpoint endlich in den verdienten Ruhestand schicken zu können.


3 Gedanken zu „Meyerwebs S5 statt Powerpoint für Präsentationen verwenden

  1. LH

    Ich finde es einen bedauerlichen Trend, daß neuerdings aus allen Dokumenten immer gleich PDFs gemacht werden sollen. PDFs lassen sich eben nur als PDFs darstellen, geschweige denn eignen sie sich zur weiteren Bearbeitung der Informationen, die sie enthalten. Es wird zwar argumentiert, daß gerade dies den endgültigen, dokumentierenden Charakter der PDFs ausmache, aber das kann ich ebenso wenig nachvollziehen. \”Läßt sich schlecht bearbeiten\” bedeutet eben nicht zugleich \”fälschungssicher\”. Wenn es einem ernsthaft darum geht, Ergebnisse mit informationstechnischen Mitteln verbindlich festzuhalten, sollte man sich vielleicht besser mit Kryptographie beschäftigen als mit Dokumentformaten.
    In HTML lassen sich wenigstens auch Daten präsentieren, die quasi \”noch in Bewegung\” sind, sich vielleicht an Ort und Stelle noch verändern oder in eine andere Form transferieren lassen sollen. Insofern würde ich zwar auch sagen, daß der hübsche integrierte PDF-Export ein großer Vorteil von OpenOffice gegenüber manch anderen 😉 Office-Paketen ist, aber mir umso mehr wünschen, es schriebe jemand eine OpenOffice-Dokumentvorlage, mit der man XML-Dokumente produzieren könnte, die sich auch mit S5 ausgeben lassen.

  2. WT

    Mit Open Office lassen sich ebenfalls komfortable Praesentationen erstellen und dann gleich als pdf abspeichern.
    Das finde ich praktischer.

Kommentare sind geschlossen.