Stadtteilbibliotheken statt Mediathek

Aus Kostengründen kritisieren Die Grünen die geplantze Eltviller Medienbibliothek (netbib berichtete). Sie beklagen, dass diese Bibliothek neuen Stils von vielen bejubelt werde, von den Kosten allerdings sei weniger die Rede. So würden rund 2,5 Millionen Euro in der Eltviller Innenstadt ausgegeben, alleine um funktionsfähige Räume zu erhalten. “Trotz Förderung von Landesseite werden jährliche Folgekosten im … „Stadtteilbibliotheken statt Mediathek“ weiterlesen

Aus Kostengründen kritisieren Die Grünen die geplantze Eltviller Medienbibliothek (netbib berichtete). Sie beklagen, dass diese Bibliothek neuen Stils von vielen bejubelt werde, von den Kosten allerdings sei weniger die Rede. So würden rund 2,5 Millionen Euro in der Eltviller Innenstadt ausgegeben, alleine um funktionsfähige Räume zu erhalten. “Trotz Förderung von Landesseite werden jährliche Folgekosten im sechsstelligen Bereich die Stadt in eine dauerhafte Finanzkrise stürzen. (…)”
Die Grünen schlagen im Gegenzug vor, die kleineren Büchereien in den Stadtteilen zu fördern. Hier hätten weder Mehrheitsfraktionen noch Stadtverwaltung entsprechende Gespräche geführt. Sinnvoll sei ein runder Tisch, um die Entwicklungsmöglichkeiten der dezentralen Büchereien auszuloten und den optimalen Förderbedarf festzustellen. [via Main-Rheiner]



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2004, 8. März). Stadtteilbibliotheken statt Mediathek. netbib. Abgerufen am 19. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/ry5h

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search