Ich denke nicht, dass er jemals ein Buch gelesen hat

<![CDATA[Die Magazinrundschau des Perlentauchers berichtet über ein Interview mit Doris Lessing im ‘Nouvel Observateur’: In einem unterhaltsamen Interview mit Doris Lessing – Anlass ist das Erscheinen der franzoesischen Ausgabe ihres neuen Romans “Ein suesser Traum” – erinnert sich die inzwischen 84-Jaehrige an die Sechziger und Tristan Tzara, lobt “Harry Potter” – und hackt genuesslich auf … „Ich denke nicht, dass er jemals ein Buch gelesen hat“ weiterlesen

<![CDATA[Die Magazinrundschau des Perlentauchers berichtet über ein Interview mit Doris Lessing im ‘Nouvel Observateur’: In einem unterhaltsamen Interview mit Doris Lessing – Anlass ist das Erscheinen der franzoesischen Ausgabe ihres neuen Romans “Ein suesser Traum” – erinnert sich die inzwischen 84-Jaehrige an die Sechziger und Tristan Tzara, lobt “Harry Potter” – und hackt genuesslich auf Tony Blair herum: “Er ist ein Wicht. Warum musste er bei diesem Krieg anbeissen? Ich glaube, er ist nicht besonders schlau. Ein Kind der Hippiegeneration. Es gibt ein Foto von ihm, mit langen Haaren und einem Banjo, zum Heulen. Ich denke nicht, dass er jemals ein Buch gelesen hat. Aber am schlimmsten ist, dass er so fuer wichtige Leute schwaermt. Er muss ein
Problem mit seinem Papa gehabt haben.”
]]>



Diesen Blogbeitrag zitieren
WT (2003, 29. Dezember). Ich denke nicht, dass er jemals ein Buch gelesen hat. netbib. Abgerufen am 24. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/rxo2

Ein Gedanke zu „Ich denke nicht, dass er jemals ein Buch gelesen hat“

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search