Subventionierte Buchregale?

<![CDATA[In Pegnitz wird in einer alten Volkssschule ein Bürgerzentrum geplant. In das Dachgeschoss soll die Bibliothek einziehen, welche zugleich als Empfangsraum genutzt werden soll: CSU und FWG erreichten, dass die erst mittig im Dach geplante Teeküche mit dem Personal-WC (auf deren Decke eine Art Konferenzraum als Galerie geplant war) in Richtung Aufzug verschwindet. Damit kann man das ganze Geschoss locker für Empfänge und Ehrungen nutzen, wenn die Bücherregale zur Seite gerollt sind. Deren Anschaffung wird übrigens mit 30 000 Euro von der Staatsbibliothek unterstützt. (Ob da wirklich die Buchregale mit gemeint sind ;-)) [via Nordbayerische Nachrichten]]]>


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/