Buchbesitz im 18. Jahrhundert

Gegenstand der Untersuchung ist der private Buchbesitz im Herzogtum Württemberg des 18. Jahrhunderts. Um diesen zu rekonstruieren, wurde exemplarisch die Einwohnerschaft der Amtsstadt Wildberg im Schwarzwald sowie des Weingärtnerdorfes Bissingen an der Enz mittels der überlieferten Inventuren und Teilungen unter die Lupe genommen. Die Dissertation von Petra Schad (2002) kann in OPUS unter die Lupe … „Buchbesitz im 18. Jahrhundert“ weiterlesen

Gegenstand der Untersuchung ist der private Buchbesitz im Herzogtum Württemberg des 18. Jahrhunderts. Um diesen zu rekonstruieren, wurde exemplarisch die Einwohnerschaft der Amtsstadt Wildberg im Schwarzwald sowie des Weingärtnerdorfes Bissingen an der Enz mittels der überlieferten Inventuren und Teilungen unter die Lupe genommen. Die Dissertation von Petra Schad (2002) kann in OPUS unter die Lupe genommen werden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
kg (2002, 10. September). Buchbesitz im 18. Jahrhundert. netbib. Abgerufen am 24. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/ru6m

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search