Google andersrum“Anna Andersrum” heisst ein liebenswertes Buch über ein Kind, das einmal alles andersherum haben wollte. So etwas gibt’s als Spielerei auch für Google. [via akademie.de, Tipps & Tricks-Newsletter, Seitenblicke] Diesen Blogbeitrag zitierenJürgen Plieninger (2002, 4. Juli). . netbib. Abgerufen am 24. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/rtlk

Google andersrum
“Anna Andersrum” heisst ein liebenswertes Buch über ein Kind, das einmal alles andersherum haben wollte. So etwas gibt’s als Spielerei auch für Google. [via akademie.de, Tipps & Tricks-Newsletter, Seitenblicke]



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2002, 4. Juli). . netbib. Abgerufen am 24. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/rtlk

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search