Mehr als eine Million Bände im Bestand

Laut Kurzmeldung der Welt wird die Militärwissenschaftliche Bibliothek in Strausberg zehn Jahre alt. Trotz der relativ geringen Zeit ist sie eine beachtenswerte Spezialbibliothek, denn: Sie verfügt nach eigenen Angaben über mehr als eine Million Bücher und Zeitschriften, die auch anderen Interessierten als Bundeswehr-Angehörigen kostenlos zugänglich sind.

Laut Kurzmeldung der Welt wird die Militärwissenschaftliche Bibliothek in Strausberg zehn Jahre alt. Trotz der relativ geringen Zeit ist sie eine beachtenswerte Spezialbibliothek, denn:

Sie verfügt nach eigenen Angaben über mehr als eine Million Bücher und Zeitschriften, die auch anderen Interessierten als Bundeswehr-Angehörigen kostenlos zugänglich sind.

ZBW bekam Auszeichnung “Ausgewählter Ort im Land der Ideen”

Die weltweit gröÃ?te Bibliothek für Wirtschaft feiert die Auszeichnung als “Ausgewählter Ort im Land der Ideen”. Aus der Pressemeldung: Am 23.04.08 lädt die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) ab 19:00 Uhr zu einem Abend der Offenen Tür in ihre Häuser an der Kieler Förde und der Binnenalster in Hamburg. 2008 ist die ZBW ein ausgewählter … „ZBW bekam Auszeichnung “Ausgewählter Ort im Land der Ideen”“ weiterlesen

Die weltweit gröÃ?te Bibliothek für Wirtschaft feiert die Auszeichnung als “Ausgewählter Ort im Land der Ideen”. Aus der Pressemeldung:

Am 23.04.08 lädt die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) ab 19:00 Uhr zu einem Abend der Offenen Tür in ihre Häuser an der Kieler Förde und der Binnenalster in Hamburg.
2008 ist die ZBW ein ausgewählter Ort im Wettbewerb “365 Orte im Land der Ideen”. Die Ã?berreichung der vom Bundespräsidenten unterzeichneten Urkunde wird mit einem Abend der Offenen Tür am 23.04. ab 19:00 Uhr gefeiert. Neben Informationen zu den innovativen, überregionalen Dienstleistungen der ZBW gibt es Unterhaltung und die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken.

Mailingliste für Spezialbibliotheken startet

Eine Teilnehmerin der letztjährigen ASpB-Tagung regte an, eine Mailingliste für Spezialbibliotheken einzurichten, in welcher der fachliche Austausch zu dieser Bibliotheksart wie beispielsweise in ForumOeB für die Ã?ffentlichen Bibliotheken stattfinden könne. Denkbar wären beispielsweise Fragen (und Antworten), Stellenanzeigen, Fundstücke und ähnliches mehr. Zur Subskribierung der Liste “ASpB-Spezialbibliotheken” geht es hier auf dem DFN-Mailserver.

Eine Teilnehmerin der letztjährigen ASpB-Tagung regte an, eine Mailingliste für Spezialbibliotheken einzurichten, in welcher der fachliche Austausch zu dieser Bibliotheksart wie beispielsweise in ForumOeB für die Ã?ffentlichen Bibliotheken stattfinden könne. Denkbar wären beispielsweise Fragen (und Antworten), Stellenanzeigen, Fundstücke und ähnliches mehr.
Zur Subskribierung der Liste “ASpB-Spezialbibliotheken” geht es hier auf dem DFN-Mailserver.

Spezialbibliothek bereits 1543 gegründet

Das wäre fast etwas für ein Bibliotheksquiz: Welche historische Bibliothek kauft – auÃ?er zur eigenen Institution – keine Bücher mehr an? Und wird erst seit 15 Jahren hauptamtlich betreut? Volksstimme.de berichtet über die historische Bibliothek Pforta in Naumburg/Saale.

Das wäre fast etwas für ein Bibliotheksquiz: Welche historische Bibliothek kauft – auÃ?er zur eigenen Institution – keine Bücher mehr an? Und wird erst seit 15 Jahren hauptamtlich betreut? Volksstimme.de berichtet über die historische Bibliothek Pforta in Naumburg/Saale.

Damit nicht das selbe wie in Weimar passiert …

Der Schlossberg in Quedlinburg ist baufällig und brandgefährdet. Eine historische Bibliothek mit 35.000 Bänden wird deshalb demnächst dort ausziehen, wie die Mitteldeutsche Zeitung meldet.

Der Schlossberg in Quedlinburg ist baufällig und brandgefährdet. Eine historische Bibliothek mit 35.000 Bänden wird deshalb demnächst dort ausziehen, wie die Mitteldeutsche Zeitung meldet.

Spezialinstitution mit Spezialbibliothek

Vor 30 Jahren gegründet, trägt das Europäische Ã?bersetzer-Kollegium (EÃ?K) auch heute noch zur weltweiten Völkerverständigung bei. ist in der Thüringer Allgemeinen zu lesen. Und auch die Rheinische Post berichtet über das 30jährige Jubiläum des Europäischen Ã?bersetzerkollegiums in Straelen, welches übrigens eine groÃ?e und leistungsfähige Spezialbibliothek sein eigen nennt …

Vor 30 Jahren gegründet, trägt das Europäische Ã?bersetzer-Kollegium (EÃ?K) auch heute noch zur weltweiten Völkerverständigung bei. ist in der Thüringer Allgemeinen zu lesen. Und auch die Rheinische Post berichtet über das 30jährige Jubiläum des Europäischen Ã?bersetzerkollegiums in Straelen, welches übrigens eine groÃ?e und leistungsfähige Spezialbibliothek sein eigen nennt …

Goethe-Institut und seine Bibliotheken vor Umstrukturierung

Das Goethe-Institut steht trotz Rückenwind vor einer Umstrukturierung, welche nicht zuletzt die Bibliotheken in den Standorten betreffen wird. “Aus Goethe-Bibliotheken werden in westlichen GroÃ?städten Service-Zentralen, in denen der Fragende erfährt, wo er andernorts findet, was er sucht.” [via taz]

Das Goethe-Institut steht trotz Rückenwind vor einer Umstrukturierung, welche nicht zuletzt die Bibliotheken in den Standorten betreffen wird. “Aus Goethe-Bibliotheken werden in westlichen GroÃ?städten Service-Zentralen, in denen der Fragende erfährt, wo er andernorts findet, was er sucht.” [via taz]

Museumsbibliothek: ehrenamtlicher Posten zu besetzen

Der Leverkusener Anzeiger bespricht die Geschichte der Museum Schloss Morsbroich Dennoch besitzt die Museums-Bibliothek gegenüber den reinen wissenschaftlichen Instituten einen groÃ?en Vorteil: Das Praktische und das Theoretische liegen dicht beieinander: hier sehen, dort lesen.

Der Leverkusener Anzeiger bespricht die Geschichte der Museum Schloss Morsbroich

Dennoch besitzt die Museums-Bibliothek gegenüber den reinen wissenschaftlichen Instituten einen groÃ?en Vorteil: Das Praktische und das Theoretische liegen dicht beieinander: hier sehen, dort lesen.

“… wollen wir nicht gegen den Willen der Erben behalten”

Das Schwäbische Tagblatt dokumentiert recht ausführlich die Geschichte des “Notverkaufs” der Bibliothek des Völkerrechtlers Fleischmann nach dessen Selbstmords von dessen Witwe an die Universitätsbibliothek und die widersprüchliche Rolle der verschiedenen Bibliotheksleiter beim Umgang mit der Rückgabe an die Erben. Ein Kapitel des NS-Bücherraubs unter sicherlich vielen …

Das Schwäbische Tagblatt dokumentiert recht ausführlich die Geschichte des “Notverkaufs” der Bibliothek des Völkerrechtlers Fleischmann nach dessen Selbstmords von dessen Witwe an die Universitätsbibliothek und die widersprüchliche Rolle der verschiedenen Bibliotheksleiter beim Umgang mit der Rückgabe an die Erben. Ein Kapitel des NS-Bücherraubs unter sicherlich vielen …

Papier ist geduldig

Der Bibliothekar Christoph Boveland entdeckte eine spanische Propaganda-Karte von 1523 in Wolfenbüttels Herzog-August-Bibliothek. [via newsclick.de] Der Historiker dokumentiert in der neuen Ausgabe der geistesgeschichtlichen Zeitschrift “Idee” eine spannende Reise durch das Archiv der Herzog-August-Bibliothek.

Der Bibliothekar Christoph Boveland entdeckte eine spanische Propaganda-Karte von 1523 in Wolfenbüttels Herzog-August-Bibliothek. [via newsclick.de]

Der Historiker dokumentiert in der neuen Ausgabe der geistesgeschichtlichen Zeitschrift “Idee” eine spannende Reise durch das Archiv der Herzog-August-Bibliothek.

Vaticana schlieÃ?t für 3 Jahre

Die Vatikanische Bibliothek in Rom wird wegen dringend erforderlicher Renovierungsarbeiten für drei Jahre schlieÃ?en. Laufende Forschungen werden zum Stillstand kommen. [via Rheinischer Merkur]

Die Vatikanische Bibliothek in Rom wird wegen dringend erforderlicher Renovierungsarbeiten für drei Jahre schlieÃ?en. Laufende Forschungen werden zum Stillstand kommen. [via Rheinischer Merkur]

Viele Kunstschätze wurden verschleppt

mz-web.de: Die Mitteldeutsche Zeitung meldet: Etwa 400 000 Bücher der Herzoglichen Sammlung auf Schloss Friedenstein waren im April 1946 durch die Trophäenkommission der Roten Armee als Kriegsbeute in die Sowjetunion gebracht worden. 300.000 Bände kamen zehn Jahre später zurück und bieten jetzt den Grundbestand der Forschungsbibliothek Gotha, welche jetzt 50 Bücher daraus ausstellt.

mz-web.de: Die Mitteldeutsche Zeitung meldet:

Etwa 400 000 Bücher der Herzoglichen Sammlung auf Schloss Friedenstein waren im April 1946 durch die Trophäenkommission der Roten Armee als Kriegsbeute in die Sowjetunion gebracht worden.

300.000 Bände kamen zehn Jahre später zurück und bieten jetzt den Grundbestand der Forschungsbibliothek Gotha, welche jetzt 50 Bücher daraus ausstellt.

Wir sponsern die Post!

Das ist nett: “Lesefreunde können in Sachsen-Anhalt eine Vielzahl historischer Bücherschätze heben. Verschiedene Institutionen aus diesem Bundesland präsentieren sich in dem Faltblatt «Lesewelten». Eine Ã?bersichtskarte weist 25 Museen und 17 historische Bibliotheken aus.” [via freie presse.de] Wenn man das Faltblatt aber nicht bestellen, sondern die Informationen auf der angegebenen Homepage suchen will, kommt man immer … „Wir sponsern die Post!“ weiterlesen

Das ist nett:

“Lesefreunde können in Sachsen-Anhalt eine Vielzahl historischer Bücherschätze heben. Verschiedene Institutionen aus diesem Bundesland präsentieren sich in dem Faltblatt «Lesewelten». Eine Ã?bersichtskarte weist 25 Museen und 17 historische Bibliotheken aus.”

[via freie presse.de]
Wenn man das Faltblatt aber nicht bestellen, sondern die Informationen auf der angegebenen Homepage suchen will, kommt man immer und immer wieder entweder zur gleichen Pressemeldung oder zu einer Veranstaltungsreihe der Frank’schen Anstalten. Der Text des Faltblattes aber bleibt der Zustellung durch die Post vorenthalten. Oder habe ich falsch gesucht?

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search