Parkplatz für Pfarramt :(

… musste sich eine Zeit lang als Hauslehrer und Bibliothekar über Wasser halten … (schlecht für’s Berufsbild!). [in einem Bericht über eine Chronik von via lizzy-online]

… musste sich eine Zeit lang als Hauslehrer und Bibliothekar über Wasser halten … (schlecht für’s Berufsbild!). [in einem Bericht über eine Chronik von via lizzy-online]

Google im Prinzip wie ein Bibliothekar

Im Prinzip ist Google aber nichts anderes als ein super schlauer Bibliothekar. Wenn man vor 30 Jahren in eine Bibliothek gegangen ist und einen gewissen Fachbereich aus der Biologie gesucht hat, dann wusste der Bibliothekar auch nicht über diese Thematik Bescheid, aber er wusste, wo’s steht. Google ist im Prinzip das Gleiche. – Recht nett … „Google im Prinzip wie ein Bibliothekar“ weiterlesen

Im Prinzip ist Google aber nichts anderes als ein super schlauer Bibliothekar. Wenn man vor 30 Jahren in eine Bibliothek gegangen ist und einen gewissen Fachbereich aus der Biologie gesucht hat, dann wusste der Bibliothekar auch nicht über diese Thematik Bescheid, aber er wusste, wo’s steht. Google ist im Prinzip das Gleiche. – Recht nett für unser Berufsbild, dieser Vergleich! [via netzeitung]

Sexy Suchmaschine

Und hier kommt die humoristische Einlage zum Berufsbild: Die sexy Suchmaschine! Naaaaa, um wen es sich hier wohl handelt? Sicher nicht von einem Kollegen! Nett wenigstens, dass die Kollegin “Mrs. Dewey” genannt wird… [via 20minuten.ch]

Und hier kommt die humoristische Einlage zum Berufsbild: Die sexy Suchmaschine! Naaaaa, um wen es sich hier wohl handelt? Sicher nicht von einem Kollegen! Nett wenigstens, dass die Kollegin “Mrs. Dewey” genannt wird… [via 20minuten.ch]

Bibliothek 2.0 und Berufsbild

Diverse andere haben schon darüber berichtet, bei uns fehlte er noch, der Hinweis auf den Artikel Library 2.0: An Academic’s Perspective: A Librarian’s 2.0 Manifesto von Laura Cohen. Patrick hat sich schon an einer deutschen Ã?bersetzung versucht, bei Markus gibt es den Hinweis auf diverse andere Ã?bersetzungen des Textes. LIS in Potsdam meint: Dies müsste … „Bibliothek 2.0 und Berufsbild“ weiterlesen

Diverse andere haben schon darüber berichtet, bei uns fehlte er noch, der Hinweis auf den Artikel Library 2.0: An Academic’s Perspective: A Librarian’s 2.0 Manifesto von Laura Cohen. Patrick hat sich schon an einer deutschen Ã?bersetzung versucht, bei Markus gibt es den Hinweis auf diverse andere Ã?bersetzungen des Textes. LIS in Potsdam meint:

Dies müsste absolute Pflichtlektüre nicht nur für Bibliothekare sein!

Da darf aber natürlich nicht der Hinweis auf den Text von Karen G. Schneider – The User Is Not Broken – fehlen, den Christian und Lambert im netbib-Wiki als Ã?bersetzung abgelegt haben!
[via Jin]

Berichte über Auslandsaufenthalte von KollegInnen

Auf der Seite des hbz Berichte über Auslandsaufenthalte im Rahmen des HBZ-Programms findet man diverse interessante Berichte von KollegInnen, die an dem Programm teilgenommen haben. Auf jeden Fall einen Blick wert!! Man kann sehr schön lernen, wie anderswo gearbeitet wird Was ich ein bischen vermisse sind Datumsangaben… Schönen Dank an Aenschie für den Hinweis!

Auf der Seite des hbz Berichte über Auslandsaufenthalte im Rahmen des HBZ-Programms findet man diverse interessante Berichte von KollegInnen, die an dem Programm teilgenommen haben. Auf jeden Fall einen Blick wert!! Man kann sehr schön lernen, wie anderswo gearbeitet wird :mrgreen: Was ich ein bischen vermisse sind Datumsangaben…
Schönen Dank an Aenschie für den Hinweis!

ledige Bibliothekare gesucht

Monika hörte einen Hilfeschrei der Kollegin mit dem Pseudonym “Annoyed Librarian“. Diese Kollegin vermisst gutaussehende, heterosexuelle und ledige Kollegen (natürlich alle Eigenschaften in einer Person). Aren’t there any men, you ask? Sure, a handful. But they’re all gay, even the married ones. Or they’re really old and seedy looking. Or they suffer from the masculine … „ledige Bibliothekare gesucht“ weiterlesen

Monika hörte einen Hilfeschrei der Kollegin mit dem Pseudonym “Annoyed Librarian“. Diese Kollegin vermisst gutaussehende, heterosexuelle und ledige Kollegen (natürlich alle Eigenschaften in einer Person).

Aren’t there any men, you ask? Sure, a handful. But they’re all gay, even the married ones. Or they’re really old and seedy looking. Or they suffer from the masculine variety of Librarian’s Bottom. Or they haven’t washed their hair in a week. Or they dress like hippies on laundry day. Or they just have “I’m a spindly geek who’d rather mindmeld with my hard drive than talk to a woman” written all over them.

In den Kommentaren zum Eintrag wird ihr sogar von einigen KollegInnen recht gegeben :mrgreen:

Die lehrende Bibliothek …

wird ein zweiseitiger Beitrag zur teaching library im Magazin der Deutschen Universitätszeitung (duzMAGAZIN 10/2006, S. 32f.) betitelt. Er behandelt recht zutreffend die Schwierigkeit, die Informationskompetenz-Veranstaltungen ins Lehrprogramm und das Thema selbst in die Köpfe der Wissenschaftler zu bekommen. Eine Spalte beinhaltet ein Mini-Interview mit der Hamburger Professorin KrauÃ?-Leichert (BIB-Ausbildungskommission, KIFA-Vorsitzende). Hier gefällt mir insbesondere die … „Die lehrende Bibliothek …“ weiterlesen

wird ein zweiseitiger Beitrag zur teaching library im Magazin der Deutschen Universitätszeitung (duzMAGAZIN 10/2006, S. 32f.) betitelt. Er behandelt recht zutreffend die Schwierigkeit, die Informationskompetenz-Veranstaltungen ins Lehrprogramm und das Thema selbst in die Köpfe der Wissenschaftler zu bekommen. Eine Spalte beinhaltet ein Mini-Interview mit der Hamburger Professorin KrauÃ?-Leichert (BIB-Ausbildungskommission, KIFA-Vorsitzende). Hier gefällt mir insbesondere die Passage, wie sich denn die Bibliotheken zur teaching library entwickeln könnten:

Zuerst einmal muss man die Bibliothekare dafür begeistern und ihnen verdeutlichen, dass die Teaching Library keinen Paradigmenwechsel im Berufsbild mit sich bringt, sondern lediglich eine Erweiterung der Aufgaben.

Sie sagt dann, der Bibliothekar müsse aber kein Software-Schmied werden, sondern eher ein Netzwerker. Das könnten auch die Kollegen in kleinen Bibliotheken leisten. Ganz meine Meinung!

Bibliothekarinnen-Vergleich bezüglich Google

In einem kritischen Beitrag der Heilbronner Stimme über die Suchmaschine Google ist zu lesen: Der Wissenschaftler Hendrik Speck vergleicht die Suchmaschine mit einer Bibliothekarin, die unkontrolliert und nach eigenem Gutdünken Bücher verleiht oder vorenthält. Hm, wuÃ?te garnicht, dass die Wissenschaftler immer noch Thekenbibliotheken frequentieren. 😉

In einem kritischen Beitrag der Heilbronner Stimme über die Suchmaschine Google ist zu lesen:

Der Wissenschaftler Hendrik Speck vergleicht die Suchmaschine mit einer Bibliothekarin, die unkontrolliert und nach eigenem Gutdünken Bücher verleiht oder vorenthält.

Hm, wuÃ?te garnicht, dass die Wissenschaftler immer noch Thekenbibliotheken frequentieren. 😉

Show Your Librarian Some Love

Im Chronicle of Higher Education findet sich ein schöner Aufsatz von Tod Gilman, in dem er sich mit dem Bild des Bibliothekars im Universitätsumfeld beschäftigt. Many academic librarians feel unloved and underappreciated on their campuses, and the main reason is that they sense they are viewed as second-class citizens by members of the teaching faculty. … „Show Your Librarian Some Love“ weiterlesen

Im Chronicle of Higher Education findet sich ein schöner Aufsatz von Tod Gilman, in dem er sich mit dem Bild des Bibliothekars im Universitätsumfeld beschäftigt.

Many academic librarians feel unloved and underappreciated on their campuses, and the main reason is that they sense they are viewed as second-class citizens by members of the teaching faculty.

Ein anderer Grund ist vielleicht auch, dass die BibliothekarInnen bzw. FachreferentInnen sich mancherorts etwas mehr darum kümmern müssten, in den Fakultäten/Arbeitsbereichen “sichtbarer” zu werden…
Schönen Dank an B.-C. für den Hinweis auf den Artikel!

Berufsbild

Barbara Lison erwähnte auf dem Bibliothekartag Tassen, auf denen der Text Erste Klasse Bibliothekar: Ich bin stolz, ein freundlicher, Bücher stempelnder, leise sprechender, hilfsbereiter, belesener Bibliothekar zu sein stand. Im Bahnhof Dresden-Neustadt waren sie ausverkauft (warum wohl?!). Man kann sie aber hier bestellen. [Dank an Regina fürs Finden]

Barbara Lison erwähnte auf dem Bibliothekartag Tassen, auf denen der Text Erste Klasse Bibliothekar: Ich bin stolz, ein freundlicher, Bücher stempelnder, leise sprechender, hilfsbereiter, belesener Bibliothekar zu sein stand. Im Bahnhof Dresden-Neustadt waren sie ausverkauft (warum wohl?!). Man kann sie aber hier bestellen. [Dank an Regina fürs Finden]

Unbarmherzig und streng

Die Schweriner Stadtbibliothek gibt in den Schwerin-News Lesetipps. Hier zeigt sich, dass die Kolleginnn und Kollegen zur Selbstironie fähig sind: Unlängst wurde das Buch “Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy” empfohlen, in welchem sich zwei Kinder gegen die strenge Bibliothekarin durchzusetzen versuchen.

Die Schweriner Stadtbibliothek gibt in den Schwerin-News Lesetipps. Hier zeigt sich, dass die Kolleginnn und Kollegen zur Selbstironie fähig sind: Unlängst wurde das Buch “Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy” empfohlen, in welchem sich zwei Kinder gegen die strenge Bibliothekarin durchzusetzen versuchen.

No longer book stampers …

Research presented at a British Psychological Society conference yesterday said being a librarian was more stressful than many jobs, including working in emergency services. Ein Artikel zum Berufsbild in The Press (Christchurchs Daily Newspaper). Man merke: librarians were no longer “book stampers, shelf dusters and book straighteners, frowning on talkers”. [via Sololib-L]

Research presented at a British Psychological Society conference yesterday said being a librarian was more stressful than many jobs, including working in emergency services. Ein Artikel zum Berufsbild in The Press (Christchurchs Daily Newspaper). Man merke: librarians were no longer “book stampers, shelf dusters and book straighteners, frowning on talkers”. [via Sololib-L]

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search