Einige Handschriften sollen in Karlsruhe bleiben

3500 von ihren 4200 Handschriften soll die Badische Landesbibliothek abgeben, darunter das herausragende Ensemble der Reichenauer Handschriften. Einige Handschriften sollen in Karlsruhe bleiben (Heilbronner Stimme). Dieser Super-GAU der deutschen Handschriftenforschung nach den Kriegszerstörungen des zweiten Weltkriegs scheint weder in INETBIB noch in netbib sonderlich zu interessieren. Dort findet man Katalog-Ranking spannend, hier allerlei anderen Schnickschnack. … „Einige Handschriften sollen in Karlsruhe bleiben“ weiterlesen

Keine Ente: Verkauf der Karlsruher Handschriftensammlung geplant

Es ist eine kulturelle Katastrophe. Auch wenn noch nicht feststeht, welche Stücke der 3600 Handschriften umfassenden Sammlung der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe daran glauben müssen – um auf 70 Mio. zu kommen, wird man wohl einen GroÃ?teil verscherbeln müssen. Das wäre in der Tat eine kulturelle Katastrophe. Laufende Berichterstattung in ARCHIVALIA.

Exklusivtest 24-Stunden-Bibliothek UB Karlsruhe

Einen GruÃ? zuvor aus der wunderschönen neuen 24-Stunden-Bibliothek einer traditionsreichen, 1825 gegründeten Technischen Hochschule. Ich sitze an einem Uraltgerät aus dem Computermuseum mit extrem klappernder Tastatur, die Benutzung der WWW-Arbeitsplätze ist auf 90 Minuten beschränkt. Um als Walk-in-User soweit zu kommen, war ein gewaltiger Hürdenlauf zu absolvieren. (Hier im Altbau – im Neubau ist es … „Exklusivtest 24-Stunden-Bibliothek UB Karlsruhe“ weiterlesen

Uni Karlsruhe gründet Universitätsverlag

Das ist mal eine interessante Nachricht: Die Universität Karlsruhe hat einen Universitätsverlag gegründet und dieser ist an die Unibibliothek angegliedert. Man möchte “primär elektronisch” publizieren.[ Handakte] Hoffentlich wird das kein “Karlsruher virtueller Verlag” … 😉

Lassbergs Theuerdank in Karlsruhe

<![CDATA[Niemand hat mich davon in Kenntnis gesetzt, aber ich sah es jetzt auf der Homepage der BLB: Bereits im September konnte der “Theuerdank” von Kaiser Maximilian I. – aus der Hofbibliothek Donaueschingen – erworben werden.]]>

Erweiterung in Karlsruher UB im Bau

<![CDATA[In Karlsruhe wird die "24-Stunden-Bibliothek" gebaut, meldet die Stuttgarter Zeitung: Der Neubau soll knapp 13,8 Millionen Euro kosten, ist als Erweiterung der bestehenden Zentralbibliothek geplant und soll im Frühjahr 2005 eröffnet werden.]]>

Flutkatastrophe hat auch Gedächtnisinstitutionen getroffen

Einen kleinen Überblick zum Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen versucht der Verband der Restauratoren zu geben, der auch eine Checkliste für Sofortmaßnahmen ins Netz gestellt hat. Sieben Öffentliche Bibliotheken aus dem Regierungsbezirk Köln sind besonders hart getroffen, so die Fachstelle Öffentliche Bibliotheken NRW. Geschädigt seien Archive und Bibliotheken beispielsweise in Eschweiler, Kall, Bad Münstereifel und … „Flutkatastrophe hat auch Gedächtnisinstitutionen getroffen“ weiterlesen

Corona-Krise: Kostenlose zusätzliche Kulturangebote

Bitte Weiteres in den Kommentaren ergänzen! 23.3. 2020 Unter dem Titel Neue Kultur-Angebote #closedbutopen gibt es drüben in Archivalia die neuen Links mit ergänzenden Angaben (Kommentare, nicht aufgenommene Links, entfernte Links, Updates). Allgemeine Hashtags (z.T. via AKK): #closedbutopen (empfohlen) #culturedoesntstop #Kulturdigital #KulturGegenCorona #KulturimNetz #KulturinZeitenvonCorona #kulturstattcorona #kulturtrotzcorona #LaCulturaNonSiFerma #digkv (18.3.2020: Frau Kircher-Kannemann plädiert stattdessen für #DigAMus, … „Corona-Krise: Kostenlose zusätzliche Kulturangebote“ weiterlesen

EuGH erklärt deutsches Leistungsschutzrecht für unzulässig

Julia Reda (damals MdEP) hat es schon vor vier Jahren gesagt, dass das “Leistungsschutzrecht” (= der Wunsch der Zeitungsverleger, man möge es vergüten, wenn man auf ihre Erzeugnisse hinweist, und wenn es nur ein Schnipsel ist) “kaputt” sei. Wir haben damals diese Debatte unter dem Schlagwort “lsr” verfolgt. Jetzt hat der EUGh entschieden, dass Deutschland … „EuGH erklärt deutsches Leistungsschutzrecht für unzulässig“ weiterlesen

KVK-Jubiläum: 20 Jahre alt

20 Jahre Karlsruher Virtueller Katalog (KVK) – das Rückenmark der wissenschaftlichen #Bibliotheken in Deutschland: https://t.co/bRRGHdGd4J — jurabilis.de (@jurabilis) July 30, 2016 Und nicht nur der wissenschaftlichen, auch der Öffentlichen #Bibliotheken 🙂 https://t.co/NG89MnIvxg — B.Sleegers (@Be_Sle) July 31, 2016 Es ist schade, dass der Katalog der Library of Congress dauerhaft aus der Liste der durchsuchten Kataloge … „KVK-Jubiläum: 20 Jahre alt“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search