RFID-Rationalisierungs-Diskussion in Ratingen

Der Kulturausschuss hat die Einführung von und die hohen Investitionen für RFID-Verbuchung vor allem unter dem Aspekt der Rationalisierung von Arbeitskraft gesehen und – abgelehnt. Die Rheinische Post befragte die Bibliotheksleiterin.

RFID entlastet

“Besinnung auf Kernaufgaben” steht über dem Artikel, welcher über die Erfahrungen bei der Einführung von RFID-Selbstverbuchung in der Stadtbibliothek Germering berichtet. „Für die Organisation von Lesungen für Vorschulkinder bis zur Auswahl der Bücher und anderer Medien stehen jetzt mehr Ressourcen zur Verfügung”, sagte die Leiterin der Bibliothek. [via Wochenanzeiger München]

ÖB der Zukunft: RFID und Tschüss?

<![CDATA[LISNews meldet einen Fall aus Lancashire, der im Telegraph unter dem Titel End of the librarian as staff sacked for automatic check out machines näher geschildert wird. Ein Gemeinderat beschloss Stellenkürzungen, weil ja automatische Verbuchung möglich sei. – In Deutschland geht die Lesart ja immer noch in die Richtung, dass die Maschinen helfen, sich auf […]

RFID in der Praxis: Von kurzen Armen und langen Fingern

Haftgrund beschreibt in einer (bis jetzt) dreiteiligen Serie die nicht so tollen Erfahrungen beim Einsatz von RFID-Etiketten in den Wiener Büchereien. Das Einwände oder Befürchtungen nicht Ernst genommen werden, kann man eigentlich nicht sagen: Warum klappt es nun überall und nur bei uns nicht? Ist es das miese Karma der Belegschaft wegen der Nichtbefolgung des […]

RFID-Dokumentation bei ARTE

Heute Nacht um 1.45 wiederholt ARTE die Dokumentation ‘RFID – die smarte Revolution’. Kritiker und Befürworter der Technologie kommen zu Wort und in einem kleinen Einspieler wird auch gezeigt wie das automatische Rückgabe-System mit RFID in einer nicht unbedeutenden Bibliothek funktioniert und auch die Ausleihe wird kurz gezeigt. Von daher vielleicht etwas für das man […]

RFID nun auch in Tübingen

Auch Tübingen setzt nun RFID zur Selbstverbuchung ein. [via Tagblatt] Hoffentlich haben die Kolleginnen und Kollegen an genügend Ablageflächen gedacht! – Ich finde es immer soo toll, eine fortschrittliche Technik zu benutzen, dabei aber gleichzeitig mit drei Stapeln Büchern jonglieren zu dürfen: 1. noch zu verbuchen, 2. wird gerade verbucht und 3. ab in den […]

The RFID Hacking Underground

Ein Artikel von Annalee Newitz in Wired, Ausgabe 14.05 (Mai 2006), zeigt auf, daÃ? sich hunderte US-Bibliotheken, an denen RFID-Tags der Firma Libramation eingesetzt werden, ein Sicherheitsproblem eingehandelt haben. Um den Pilot-Einsatz der Tags zu erleichtern hatte Libramation dem Artikel zufolge 5 Millionen Tags in ungesichertem Zustand ausgeliefert – was offenbar bedeutet, daÃ? mit handelsüblicher […]

Chaos Computer Club demonstriert RFID-Zapper

Wer glaubt, dank RFID-Chips werde sich demnächst das Problem der Buchsicherung erledigt haben, sollte mal einen Blick auf den RFID-Zapper werfen, der im öffentlichen Wiki des letzten CCC-Kongresses präsentiert wird. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Hacker von nebenan: “Wir können … über eventuelle Nebenwirkungen der Benutzung des RFID-Zappers keine Aussage treffen, weder […]