Nordelbische Kirche dezimiert Gudesche Bibliothek

Nach den unrühmlichen Vorkommnissen in Sachen NEKB wird im Bereich der Nordelbischen Kirche erneut ein wertvoller Druck aus einer geschlossenen Bibliothek verkauft. Knapp acht Jahre nach Entdeckung einer Gutenberg-Bibel hat die Rendsburger Kirchengemeinde St. Marien einen weiteren bibliophilen Schatz gehoben. Galileo Galileis “Siderius Nuncius” (1610) lagerte jahrzehntelang unentdeckt in den Regalen. Nun soll die Erstausgabe, […]

Nordelbische Kirchenbibliothek: Stübens Verteidigung

<![CDATA[Wortreich verteidigt der für die Kulturgutzerstörungen in der NEKB verantwortliche Bibliothekar Stüben sein Vernichtungswerk in der AUSKUNFT (die dem Vernehmen nach in Hamburg extrem selten und kaum in Bibliotheken einzusehen ist) und auch online. Es bleibt bei der Bewertung von Anselm Steiger und mir, dass durch die Ausscheidung von Büchern des Altbestands grosser kultureller Schaden […]

Update: Nordelbische Kirchenbibliothek

Historische Kirchenbibliotheken in Not. Die Verstümmelung der Nordelbischen Kirchenbibliothek, die Breitenberger Predigerbibliothek und die Notwendigkeit eines Zukunftskonzeptes. Johann Anselm Steigers auch bibliotheksgeschichtlich wichtiger Artikel im Deutschen Pfarrerblatt 2002/10 liegt in zwei Portionen komplett online vor (1 – 2).

Nordelbische Kirchenbibliothek

Der Arbeitskreis Deutsche Landeskirchengeschichte [ADLK] hat in einem offenen Brief an Bischöfin Jepsen (Hamburg) gegen die Verkäufe von Altbeständen aus der Nordelbischen Kirchenbibliothek protestiert: Wir wenden uns mit diesem Schreiben deswegen an Sie, verehrte Frau Bischöfin, weil uns der in Hamburg praktizierte Umgang mit historischem Bibliotheksgut, der durch die überregionale Presse, wie F.A.Z. und RM, […]

Update: Nordelbische Kirchenbibliothek

Nach wie vor ist die Nordelbische Kirche uneinsichtig und spielt mit falschen Karten. Wer Kontakte zu kirchlichen Gremien oder zu Gremien kirchlicher Bibliotheken hat, ist aufgerufen, den Fall kritisch zu thematisieren und gegebenenfalls in Hamburg zu protestieren (umfangreiche Zusammenstellung von WWW-Materialien zur Affäre auch aus Netbib in INETBIB).

Kulturgutverluste: Nordelbische Sorgen

Es wird hier eine Grenze überschritten, die in unseren Augen inakzeptabel ist: das alte Buch, die Quellendokumente in öffentlichen Einrichtungen, zu denen auch die Kirchen zählen, ist keine Handelsmasse und kein totes Kapital, es gehört, verzeihen Sie mir das Pathos an dieser Stelle, im Gegenteil zum wichtigsten Kapital, das wir besitzen, ohne das auch Kirche, […]

Walisische Kirchenbibliothek wird verscherbelt

Nicht nur in Deutschland – ich erinnere an die Nordelbische Kirchenbibliothek oder das Inventar der Sepulchrinerinnen von Baden-Baden – zerstören die Kirchen Historisches Kulturgut. The Church in Wales has been accused of committing “historical vandalism” after deciding to break up and sell off part of one of the oldest collections of books in Wales. Around […]

NEKB Nachwehen

Er wolle ja keinen Rechtsstreit mit mir beginnen, aber ich hätte ihm geschäftlich erheblich geschadet, schrieb mir via E-Post ein Antiquar, der nicht damit leben will, dass sein Name in Google in Verbindung mit den skandalösen Vorgängen in der Nordelbischen Kirchenbibliothek erscheint. Und dann rief er mich an und wir sprachen lange über den Fall. […]

Desolate Lage der Altbestandsbibliotheken

Ã?ber die Gefährdung der kulturgutbewahrenden, namentlich kirchlichen Bibliotheken handelte Siegfried Schmidt 2003, wobei er sich erfreulicherweise einen Hinweis auf die Nordelbischen Verkäufe nicht verkneifen konnte.

Akribie

<![CDATA[Auf der Website von Akribie steht zwar, das das Programm “rechtzeitig hier angezeigt” wird, aber da heute dort noch nichts steht, und ich nicht weiss, was die KollegInnen unter rechtzeitigverstehen, hier ein paar Informationen: Der Arbeitskreis kritischer BibliothekarInnen tagt am 25./26. Oktober erstmals in Hamburg. Ich entnehme dem Programm: Samstag, 25.10.03 10:00 Uhr Museum für […]

Rendsburger Gutenbergbibel

Joachim Stüben, als Leiter der Nordelbischen Kirchenbibliothek von Amts wegen alles andere als ein Kulturgutschützer, macht sich im Gutenberg-Jahrbuch 2002 Gedanken zur Provenienz eines kostbaren Besitzes seiner Landeskirche: Zur Herkunft der Rendsburger Gutenberg-Bibel (S. 37-49). Wer hat das Fragment des ersten Bandes der B 42 vor dem Polyhistor Marquard Gude (1635-1689) besessen? In Rendsburg gab […]

Sammlung zerschlagen

Die Kirchenbibliotheken haben einen schweren Stand. Auf der Ebene der Kirchenleitungen scheint die Sensibilität für diese Form der Kulturgeschichte nicht zureichend ausgeprägt zu sein, klagt der Hamburger Kirchenhistoriker Johann Anselm Steiger im Rheinischen Merkur. So hat die Leitung der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (NEK) im Jahr 2000 den Beschluss gefasst, die Nordelbische Kirchenbibliothek (NEKB) in Hamburg […]