Grazer Handschriften-Curiosa

Da gibt es bei ALO seit langem den “Erlebnisraum Altes Buch” mit 59 digitalisierten Handschriften. Wenn ich aber diese Handschrift mir anschaue, frage ich mich wirklich, was das soll. Das ist kein Handschriften-Digitalisat, das ist ein Placebo. In guter Qualität hat die UB Graz 112 weitere Handschriften zugänglich gemacht und zwar auf dem eigenen Server. […]

11111 Dokumente in ALO

Glückwunsch zur Schnapszahl, auch wenn das betreffende Dokument “Mitteilungen des Bischöflichen Amtes für Schule und Bildung der Diözese Graz-Seckau 2006, Nr. 2” mich leider nicht die Bohne interessiert.

Felix Fabri

Im Rahmen der Quellen zur Schweizer Geschichte Bd. 6 bei ALO liegen nun auch Eschers Auszüge aus der Descriptio Sueviae des Ulmer Dominikaners Felix Fabri digitalisiert vor. Die gemeinfreien älteren gedruckten Ausgaben seiner Werke sind nun ziemlich komplett (wenn man auf die Goldastsche Erstausgabe von 1605, die Originalausgabe der deutschen Kurzfassung seines Jerusalem-Reise-Berichts sowie eine […]

St. Pauler Neidhartspiel

Die Ausgabe von Margetts gibts bei ALO. E. Simon (Die Anfänge des weltlichen deutschen Schauspiels 1370-1530, 2004) hat das älteste oberdeutsche weltliche Schauspiel vermutungsweise nach Schwäbisch Gmünd lokalisiert, was von mir kritisch zu überprüfen sein wird. Zum Prager Formelbuch, das die gleiche Handschrift überliefert, fällt mir dies ein.

Vigil Raber

Die Stadt Sterzing hat die Digitalisierung der berühmten Vigil Raber Handschriften in Auftrag gegeben, die auch eingesehen werden können bei ALO (wenn der Server nicht gerade spinnt, was leider oft der Fall ist).