Unbeliebtes Buch

Commissioners agreed to ban It’s Perfectly Normal, a widely distributed, juvenile-oriented work about human sexuality, from the Montgomery County library system because, in part, it condones homosexuality. Weitere Hintergruende liefert der Houston Chronicle.

Commissioners agreed to ban It’s Perfectly Normal, a widely distributed, juvenile-oriented work about human sexuality, from the Montgomery County library system because, in part, it condones homosexuality. Weitere Hintergruende liefert der Houston Chronicle.

Nationalbibliothek will Porno-Websites sammeln

Die Australische Nationalbibliothek will eine Sammlung von Porno-Webseiten anlegen und damit ihre Erotikkollektion ergaenzen, so ein Artikel in der Netzeitung. Bereits seit den Siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts sammelt die Bibliothek hetero- und homosexuelle erotische Publikationen. Nicht zum Vergnuegen der Leser, sondern als einen Indikator fuer soziale und sexuelle Vielfalt in der Gesellschaft.

Die Australische Nationalbibliothek will eine Sammlung von Porno-Webseiten anlegen und damit ihre Erotikkollektion ergaenzen, so ein Artikel in der Netzeitung. Bereits seit den Siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts sammelt die Bibliothek hetero- und homosexuelle erotische Publikationen. Nicht zum Vergnuegen der Leser, sondern als einen Indikator fuer soziale und sexuelle Vielfalt in der Gesellschaft.

Automatik

Die Nashville Public Library verschickt keine Karten mehr um auf Leihfristen aufmerksam zu machen, sie benutzt ein automatisches Anrufsystem. Schön ist der Titel des Artikels: “To pay fines, press 1, for a “Shhhh”, press 2…”

Die Nashville Public Library verschickt keine Karten mehr um auf Leihfristen aufmerksam zu machen, sie benutzt ein automatisches Anrufsystem. Schön ist der Titel des Artikels: “To pay fines, press 1, for a “Shhhh”, press 2…”

Disaster

Hat nichts mit dem Hochwasser bei uns zu tun, ist aber recht gelungen: Eine Übersicht über Library Disaster Planning and Recovery gibt es auf der Website von LibraryHQ. Weiterführende Links zu verschiedenen Katastrophenplänen amerikanischer Bibliotheken. Sehr gut gefallen hat mir die Seite des Centers for Great Lakes Culture, man kann dort sehr schnell nach Ansprechpartnern … „Disaster“ weiterlesen

Hat nichts mit dem Hochwasser bei uns zu tun, ist aber recht gelungen:
Eine Übersicht über Library Disaster Planning and Recovery gibt es auf der Website von LibraryHQ. Weiterführende Links zu verschiedenen Katastrophenplänen amerikanischer Bibliotheken. Sehr gut gefallen hat mir die Seite des Centers for Great Lakes Culture, man kann dort sehr schnell nach Ansprechpartnern für spezielle Probleme suchen.

10 Gründe

“10 Gründe, warum das Internet eine Bibliothek nicht ersetzen kann” ist ein Beitrag in PDF von MarkY. Herring. Der Originaltext erschien in “American Libraries”, dem Magazin der American Libraries Associatoni (ALA). Der beachtenswerte Text ist ein Teil des Schwerpunktthemas “Digitale Medizinbibliotheken” des neuesten Heftes der Zeitschrift medizin-bibliothek-information.

“10 Gründe, warum das Internet eine Bibliothek nicht ersetzen kann” ist ein Beitrag in PDF von MarkY. Herring. Der Originaltext erschien in “American Libraries”, dem Magazin der American Libraries Associatoni (ALA).
Der beachtenswerte Text ist ein Teil des Schwerpunktthemas “Digitale Medizinbibliotheken” des neuesten Heftes der Zeitschrift medizin-bibliothek-information.

Enorme Schäden in Tschechien

Den grössten Schaden erlitten, schreibt die NZZ, die Bibliotheken und Archive in Prag und Südböhmen. In der wissenschaftlichen Bibliothek in Budweis sind nach erster Information 250 000 Bände zerstört, in den Depots des Nationalmuseums der Technik in Prag-Karlín ist das ganze Archiv, das die Dokumentation zur Geschichte der technischen Entwicklung in Böhmen wie auch in … „Enorme Schäden in Tschechien“ weiterlesen

Den grössten Schaden erlitten, schreibt die NZZ, die Bibliotheken und
Archive in Prag und Südböhmen. In der
wissenschaftlichen Bibliothek in Budweis sind nach
erster Information 250 000 Bände zerstört, in den Depots
des Nationalmuseums der Technik in Prag-Karlín ist das
ganze Archiv, das die Dokumentation zur Geschichte der
technischen Entwicklung in Böhmen wie auch in Prag
und zahlreiche Nachlässe enthält, total überflutet
worden. […] Das Hauptgebäude der nach der Wende renovierten
Prager Stadtbibliothek ist zwar weitgehend verschont
geblieben, in den Depots im Stadtviertel Libe sind aber
unersetzliche alte Drucke und Inkunabeln vom Wasser
schwer beschädigt, möglicherweise ganz zerstört
worden. Insgesamt 20 000 Bücher.
Auch die Depots der Nationalbibliothek hat das Wasser
heimgesucht. Von den 100 000 Bänden der Bibliothek
der Juristischen Fakultät der Karls-Universität ist
wahrscheinlich ein Drittel irreparabel beschädigt. […] Die Hilfe für
die Bibliotheken wird zentral organisiert (knihovna@cesnet.cz).
[…]
Spendenkonto für Restaurierung der beschädigten
Kulturgüter: Ceská národni banka 18028-001/0710,
variables Symbol 7777.

Sonderseite Forum Bestandserhaltung

Das Forum Bestandserhaltung hat eine Sonderseite zu Flutschäden eingerichtet und bittet um Schadensmitteilungen aus Bibliotheken und Archiven.

Das Forum Bestandserhaltung hat eine Sonderseite zu Flutschäden eingerichtet und bittet um Schadensmitteilungen aus Bibliotheken und Archiven.

Fluthilfe2002 auch für Ã?Bibs

Kommunale Bibliotheken können am Programm Kommunen helfen Kommunen teilnehmen, als Hilfesuchende und Helfende. Helfen dürfen natürlich (nach Registrierung) auch Bürger. Gerade war aber aus dem Bibliotheksbereich nur ein Hilfegesuch aus Olbernhau eingestellt.

Kommunale Bibliotheken können am Programm Kommunen helfen Kommunen teilnehmen, als Hilfesuchende und Helfende. Helfen dürfen natürlich (nach Registrierung) auch Bürger. Gerade war aber aus dem Bibliotheksbereich nur ein Hilfegesuch aus Olbernhau eingestellt.

Prag: Inkunabel ruiniert

Across town from the Mala Strana, at the Prague Municipal Library, Pavla Pursova, one of the librarians, was near tears as she recounted how hundreds of rare books were soaked despite being moved for safekeeping. Among those ruined were an edition of the rare 1488 Prague Bible, the first in the vernacular Czech (the New … „Prag: Inkunabel ruiniert“ weiterlesen

Across town from the Mala Strana, at the Prague Municipal Library, Pavla Pursova, one of the librarians, was near tears as she
recounted how hundreds of rare books were soaked despite being moved for safekeeping. Among those ruined were an edition of the
rare 1488 Prague Bible, the first in the vernacular Czech (the New York Public Library has another copy), and the 1836 first edition of
“Maj,” or “May,” a poem by the Czech Romantic Karel Hynek Macha
. Die NYT berichtet über Verwüstungen in Prag und anderswo in Tschechien (Zugangsdaten: payyourauthors, abouttime). Ã?ber das Einfrieren der Bücher in einer Gemüsefabrik schreibt AP. Aber was kommt danach? The Czech minister of culture, Pavel Dostal, said Thursday it could take up to 100 years to
restore the frozen documents. But Jana Tomsu, an art restoration expert with the National Museum, said it could even take
longer, noting it would take one restorer working alone 5,000 years to repair 20,000 books.

Hochwasserschäden in Bibliotheken

Besonders schwer betroffen sind die Gebiete an der Elbe und Mulde. In ihrer Existenz bedroht sind die Stadtbibliotheken Grimma, Döbeln, Eilenburg, Pirna, Riesa, Freital, MeiÃ?en und Bad Schandau. […] In Pirna wurde in der Stadtbibliothek der gotische Saal, der als Veranstaltungsraum im denkmalgeschützten Haus genutzt wurde, völlig zerstört. Die Stadtbibliothek in Bad Schandau ist total … „Hochwasserschäden in Bibliotheken“ weiterlesen

Besonders schwer betroffen sind die Gebiete an der Elbe und Mulde.
In ihrer Existenz bedroht
sind die Stadtbibliotheken Grimma, Döbeln, Eilenburg, Pirna, Riesa,
Freital, MeiÃ?en und Bad
Schandau. […] In Pirna wurde in der Stadtbibliothek der
gotische Saal, der als
Veranstaltungsraum im denkmalgeschützten Haus genutzt wurde, völlig
zerstört. Die
Stadtbibliothek in Bad Schandau ist total verwüstet. Weit über
250.000 Medien – Bücher, CDs
und DVDs – Arbeits- und Präsentationsmöbel wurden Opfer der
Wassermassen. Ã?hnlich ist
das Bild bei der Hard- und Software-Ausstattung der Bibliotheken
(Pressemitteilung des BDB, 21.8.2002).

Studenten tauchen nach Büchern

“Bei der Flutwelle ist die TU Dresden glimpflich davongekommen – jedenfalls der zentrale Campus. An der ältesten Forstfakultät der Welt dagegen zerstörten die Wasser- und Schlamm-Massen eine Bibliothek, Labors und Geräte. Studenten gingen sogar auf Tauchstation, um alte Bücher zu retten”, so ein Bericht im Unispiegel.

“Bei der Flutwelle ist die TU Dresden glimpflich davongekommen – jedenfalls der zentrale Campus. An der ältesten Forstfakultät der Welt dagegen zerstörten die Wasser- und Schlamm-Massen eine Bibliothek, Labors und Geräte. Studenten gingen sogar auf Tauchstation, um alte Bücher zu retten”, so ein Bericht im Unispiegel.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search