Beim Lesen eines Kataloges

Von Emerald lag letzt in vielfacher Ausfertigung ein Hochglanzkatalog im Postfach. Emerald ist ein Verleger, welcher vor allem Management-Zeitschriften in seinem Portfolio hat, die dann auch online mit Archiv zugänglich sind. Eine Rubrik beschäftigt sich mit “Library and information management”. Dem Katalog entnehme ich, dass uns nicht nur die Zeitschriften unserer Kundschaft (wert und) teuer … „Beim Lesen eines Kataloges“ weiterlesen

Von Emerald lag letzt in vielfacher Ausfertigung ein Hochglanzkatalog im Postfach. Emerald ist ein Verleger, welcher vor allem Management-Zeitschriften in seinem Portfolio hat, die dann auch online mit Archiv zugänglich sind. Eine Rubrik beschäftigt sich mit “Library and information management”. Dem Katalog entnehme ich, dass uns nicht nur die Zeitschriften unserer Kundschaft (wert und) teuer sein sollen, sondern auch unsere eigenen. Das Schnäppchen-Angebot liegt bei 299 â?¬ (Library Hi Tech) und das Premium-Angebot stellt Library Management mit 10.879 â?¬ dar, wozu allerdings nochmal 951,92 â?¬ VAT (Umsatzsteuer) kommen. Man gönnt sich ja sonst nichts!
Immerhin: Es sind interessante Titel dabei und es gibt ein “free 30 day trial”.

Ehrfürchtige Bibliothek

Ehrfürchtig Bibliothek organisiert das Netz mit 22.000 sorgfältig wiederholten Betriebsmitteln einschlieÃ?lich der oberen 5 Prozent in der Ausbildung. – Eine Computerübersetzung eines Indexes macht viel Spass zu lesen: “Heiss Themen”, “Grasen Sie innen Spanisch, Französisch …”, und der “Suche”-Knopf ist mit “Gehen Sie” bezeichnet. Bei den “Bibliothekar-Informationen” gibt es die Rubrik “Annehmbare Gebrauch-Politik” usw. usf. … „Ehrfürchtige Bibliothek“ weiterlesen

Ehrfürchtig Bibliothek organisiert das Netz mit 22.000 sorgfältig wiederholten Betriebsmitteln einschlieÃ?lich der oberen 5 Prozent in der Ausbildung. – Eine Computerübersetzung eines Indexes macht viel Spass zu lesen: “Heiss Themen”, “Grasen Sie innen Spanisch, Französisch …”, und der “Suche”-Knopf ist mit “Gehen Sie” bezeichnet. Bei den “Bibliothekar-Informationen” gibt es die Rubrik “Annehmbare Gebrauch-Politik” usw. usf.
Auch jene Seiten, auf die man klickt, werden auf witzige Art und Weise übersetzt. Das beruht wahrscheinlich auf der selben Technologie wie der UNiMUT Schwobifying Proxy, der hier schon einmal vorgestellt wurde. Geben Sie einmal den Link der Ehrfürchtigen Bibliothek in den Schwobifying Proxy ein, das gibt dann die “Ehrfürchdich Bibliothek” und so fort. 😀

Multimedia

An Multimediatagen in der nächsten Woche zeigen Bibliotheken ihr neues Gesicht meldet die Brandenburger Allgemeine unter dem Untertitel Bibliothek mit modernem Bestand.

An Multimediatagen in der nächsten Woche zeigen Bibliotheken ihr neues Gesicht meldet die Brandenburger Allgemeine unter dem Untertitel Bibliothek mit modernem Bestand.

URLs aktualisieren

Klaus Graf kritisierte letzt in der Mailingliste Inetbib einen Kollegen, der für sein herausragendes Web-Angebot eine neue Adresse nannte und wies zu Recht auf die Arbeit hin, die es vielen Weblayoutern macht, die URLs in den Webseiten zu ändern. Was er (Klaus Graf, nicht der Kollege ;-)) wohl sagen würde, wenn er erführe, dass das … „URLs aktualisieren“ weiterlesen

Klaus Graf kritisierte letzt in der Mailingliste Inetbib einen Kollegen, der für sein herausragendes Web-Angebot eine neue Adresse nannte und wies zu Recht auf die Arbeit hin, die es vielen Weblayoutern macht, die URLs in den Webseiten zu ändern.
Was er (Klaus Graf, nicht der Kollege ;-)) wohl sagen würde, wenn er erführe, dass das Hochschulbibliothekszentrum Nordrhein-Westfalen (HBZ-NRW) kürzlich seine gesamte Linkstruktur runderneuert hat? Ob die Weblayouter, welche Deep Linking praktizieren (also benutzerfreundlich genau die Seite referenzieren, auf die sie hinweisen wollen), sich da freuen? – Ich habe bisher eine Dreiviertel Stunde damit verbracht, die Links zu aktualisieren. Hoffentlich habe ich alle erwischt, sonst stehen die Benutzer/innen der von mir betreuten Seiten vor der beliebten 404-Mitteilung und dürfen sich da herauswursteln.
Das HBZ NRW wird in diesem Zusammenhang sicher darauf verweisen, dass die Seiten mit Frames aufgebaut sind und man deshalb von oben einsteigt. Aber wie soll das aussehen? Soll ich bei jedem Link einen ausführlichen Hinweis angeben (nur als Beispiel) “Benutzen Sie bitte die Auswahlbox oben links und wählen Sie hier die bewährte Toolbox aus. Dort wählen Sie dann die Option ‘Bibliotheks-OPACs und -informationsseiten weltweit’. Sollte Ihr Browser Java Script nicht verarbeiten (z.B. Opera), klicken Sie sich bitte von der Hauptseite durch: http://www.hbz-nrw.de/ > Produkte und Dienstleistungen > Bibliographischer Werkzeugkasten > Bibliotheks-OPACs und -informationsseiten weltweit”? Das ist in meinen Augen Web-Non-Usability.
Ã?brigens: Ich lehne Frames ab. Nicht erst seit diesem Beispiel.

Erhalt einer Pfarrbibliothek

Unter anderem für den Erhalt der kulturhistorisch wertvollen Sammlung einer Pfarrbibliothek wird in Rauenthal eine Stiftung gegründet, meldet der Main-Rheiner bereits am 06.09. Vorbildlich, wenn man weiter in den Norden nach Hamburg blickt (netbib berichtete verschiedentlich)…

Unter anderem für den Erhalt der kulturhistorisch wertvollen Sammlung einer Pfarrbibliothek wird in Rauenthal eine Stiftung gegründet, meldet der Main-Rheiner bereits am 06.09. Vorbildlich, wenn man weiter in den Norden nach Hamburg blickt (netbib berichtete verschiedentlich)…

Gutscheine für kostenlose Nutzung

“Denn die Stadtbücherei hat an alle Grundschulen Gutscheine verschickt, die gegen eine Gratis-Jahres-Benutzerkarte eingetauscht werden können”, meldet die Westfälische Rundschau.

“Denn die Stadtbücherei hat an alle Grundschulen Gutscheine verschickt, die gegen eine Gratis-Jahres-Benutzerkarte eingetauscht werden können”, meldet die Westfälische Rundschau.

Leseclub

Die Michael-Ende-Grundschule in Frankfurt-Rödelheim eröffnete mit einem Fest den neuen Leseclub, den elf Mütter ehrenamtlich anläÃ?lich der Eröffnung einer Schulbibliothek eingerichtet haben. Die Frankfurter Rundschau berichtet.

Die Michael-Ende-Grundschule in Frankfurt-Rödelheim eröffnete mit einem Fest den neuen Leseclub, den elf Mütter ehrenamtlich anläÃ?lich der Eröffnung einer Schulbibliothek eingerichtet haben. Die Frankfurter Rundschau berichtet.

Bilder

Wenn man die eigene Homepage mit Bildern und Grafiken versehen möchte, kann man eine Bildersuchmaschine (beispielsweise jene von Google) verwenden, um zu spickeln, was andere so anbieten. Stichworte könnten “bibliothek” oder “bücherei” sein. Was mir gefällt: Wenn man mit “ortsbücherei” sucht, kommen viel mehr lebendige Bilder von Benutzer/innen. Aber probieren Sie selbst ein wenig herum!

Wenn man die eigene Homepage mit Bildern und Grafiken versehen möchte, kann man eine Bildersuchmaschine (beispielsweise jene von Google) verwenden, um zu spickeln, was andere so anbieten. Stichworte könnten “bibliothek” oder “bücherei” sein. Was mir gefällt: Wenn man mit “ortsbücherei” sucht, kommen viel mehr lebendige Bilder von Benutzer/innen. Aber probieren Sie selbst ein wenig herum!

Libraries and the Lure of the Local

Im neuesten First Monday schreibt Paul Duguid (“The Social Life of Information”) über die wechselnde Rolle von Rechtsbibliotheken unter dem Titel The Social Life of Legal Information : First Impressions.

Im neuesten First Monday schreibt Paul Duguid (“The Social Life of Information”) über die wechselnde Rolle von Rechtsbibliotheken unter dem Titel The Social Life of Legal Information : First Impressions.

Gehackt

In der Subitoliste wurde die Nachricht verbreitet, dass der Server des Dokumentlieferdienstes Subito gehackt wurde und wegen Neukonfiguration mehrere Tage nicht erreichbar sein wird. Kann man nur noch auf den Homepages einzelner Verbünde und Unibibliotheken schauen, ob dort eine Alternative angeboten wird. Manche Sondersammelgebietsbibliotheken bieten auch noch den Dienst SSG-S (Schnelllieferung) an. Sonst bleiben nur … „Gehackt“ weiterlesen

In der Subitoliste wurde die Nachricht verbreitet, dass der Server des Dokumentlieferdienstes Subito gehackt wurde und wegen Neukonfiguration mehrere Tage nicht erreichbar sein wird.
Kann man nur noch auf den Homepages einzelner Verbünde und Unibibliotheken schauen, ob dort eine Alternative angeboten wird. Manche Sondersammelgebietsbibliotheken bieten auch noch den Dienst SSG-S (Schnelllieferung) an. Sonst bleiben nur noch die teuren Alternativen Ingenta, Infotrieve, Infoball etc.

Zeitschriftenschwund

Sinkende Haushalte und steigende (8-15 % durchschnittlich) Zeitschriftenpreise haben Folgen: Die UB Stuttgart reduziert ihre Abonnements um 200 naturwissenschaftliche Titel, meldet die Stuttgarter Zeitung. Warum gerade naturwissenschaftliche Titel? Weil hier die Abonnementspreise ungleich höher sind als bei den geisteswissenschaftlichen Zeitschriften. Klotzen, nicht kleckern heiÃ?t die Devise! Und Studierende und Wissenschaftler sind einmal mehr auf Dokumentlieferservices … „Zeitschriftenschwund“ weiterlesen

Sinkende Haushalte und steigende (8-15 % durchschnittlich) Zeitschriftenpreise haben Folgen: Die UB Stuttgart reduziert ihre Abonnements um 200 naturwissenschaftliche Titel, meldet die Stuttgarter Zeitung. Warum gerade naturwissenschaftliche Titel? Weil hier die Abonnementspreise ungleich höher sind als bei den geisteswissenschaftlichen Zeitschriften. Klotzen, nicht kleckern heiÃ?t die Devise! Und Studierende und Wissenschaftler sind einmal mehr auf Dokumentlieferservices wie z.B. Subito, Jason, Ingenta oder den ArticleFinder von Infotrieve angewiesen…

Inetbib-Tagung

“S.g. D. und H., hoeren Sie und lernen Sie ueber OAI, CMS, SDI, RDF, XML, NRW-GBV-HeBIS-BVB-KoBV-BSZ, IWF, eVita, Medea, LVU, RLG-OCLC. MfG, SUB GOE und UB DO” wirbt der Webmaster der gröÃ?ten bibliothekarischen Mailingliste Inetbib für die Tagung am kommenden Wochenende. Hm, ob es auch etwas Digitales für die zu Hause Gebliebenen gibt? Das Programm … „Inetbib-Tagung“ weiterlesen

“S.g. D. und H., hoeren Sie und lernen Sie ueber OAI, CMS, SDI, RDF,
XML, NRW-GBV-HeBIS-BVB-KoBV-BSZ, IWF, eVita, Medea, LVU, RLG-OCLC.
MfG, SUB GOE und UB DO”
wirbt der Webmaster der gröÃ?ten bibliothekarischen Mailingliste Inetbib für die Tagung am kommenden Wochenende. Hm, ob es auch etwas Digitales für die zu Hause Gebliebenen gibt?
Das Programm verrät ja nicht viel, enthält nur Links zu den Organisationen der Vortragenden (lauter Nordlichter übrigens ;-)). Man hätte ja gerne Links zu den behandelten Portals gehabt, so dass man sie sich ansehen kann, ohne die Suchmaschine anzuwerfen.
Hoffentlich werden nach der Tagung die Vorträge als Volltexte veröffentlicht und nicht mehrheitlich als Abstracts, wie bei zurückliegenden Tagungen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search