Ungelesene Bücher

„Nota bene‘ Wasze sollen die bucher die nyemant liest / Die sint nach unnuszer dan miest / Miest machet mangen acker dragen / So die bucher die holczworme nagen…“ (Schreiberspruch, Stadtbibliothek Hs I 300, fol. 124v via INETBIB).

Denkmal für ungelesene Bücher

Lesen und Fantasie stehen in einem spannenden Wechselspiel. Die Salzburger Residenzgalerie zeigt eine Ausstellung StillLesen zur Lektüre auf Bildern des 17. bis 19. Jahrhunderts. In ihrem Rahmen wird die Bibliothek ungelesener Bücher des Künstlers Julius Deutschbauer gezeigt: Er hat 500 Interviews geführt und jeweils nach einem ungelesenen Buch gefragt, das er dann für die Bibliothek […]

„Bibliothek der ungelesenen Bücher“

Der Künstler Julius Deutschbauer sammelt Bücher, die ungelesen blieben – aus Zeitmangel oder Ablehnung. Er fragt Interviewpartner und in seinem Umfeld nach den entsprechenden Exemplaren. [via Die Presse] Diese „nomadische Bibliothek“ hat auch eine Homepage!