Vorkaufsrecht bei Welfenauktion

Das Haus Hannover geht ans Tafelsilber, weil die Blaublüter pleite sind, weiss die taz. Die Prinzen Ernst August und Christian wollen mit dem Geld aus der Auktion eine Stiftung gründen, die das neogotische Schloss Marienburg zum “Neuschwanstein des Nordens” macht. Weil 14 Millionen Euro Erlös in Aussicht stehen, ist sich der Welfen-Clan mittlerweile spinnefeind. Prinz […]

Mehr zur Welfenauktion

Von der üblichen Hofberichterstattung unterscheidet sich allenfalls ein Artikel in der FAZ: Nicht unter den Hammer kommen laut Graf Douglas beispielsweise Bilder aus der Sammlung des berühmten niederländischen Malers Gerrit van Honthorst und Gegenstände, die auf der Liste nationalen Kulturguts stehen. Versteigert würden dagegen etwa Gemälde eher unbekannter Maler, die die Hannoversche Hofgesellschaft porträtierten und […]

Adelsauktion der Welfen angekündigt

Vom 29. September bis zum 8. Oktober wird auf dem WelfenschloÃ? Marienburg bei Nordstemmen Besitz des Hauses Hannover versteigert. Es handelt sich um Gemälde, Porzellan, Silber, Glas und Möbel aus der Zeit vom sechzehnten bis zum neunzehnten Jahrhundert. Aufgeteilt sind die Bestände in rund fünftausend Lose, bei einer Gesamtschätzung von mehr als zwölf Millionen Euro, […]

Zerstreute Bibliotheken

<![CDATA[Das Stadtarchiv Dülmen zeigt in der Stadtbücherei die Handschriften, Inkunabeln und Drucke aufgehobener Klöster und Stifte unter dem Titel "Zerstreute Bibliotheken. Kartause Marienburg – Kloster Agnetenberg – Kollegiatstift St. Viktor" (Mailingliste Westfälische Geschichte).]]>