Die Open-Access-Heuchelei

Was in INETBIB solche Wellen geschlagen hat, war ein Beitrag, der auf einer Mini-“Studie” in Archivalia beruhte: Von den 24 Aufsätzen in der ZfBB 2008 ist gerade mal einer (und noch dazu nur als Preprint) selbstarchiviert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.