Damit netbib nicht noch weiter verkommt …

<![CDATA[… gibt es zum Sonntagsbraten einen ganz unpolemischen, archivaliafreien Beitrag in der Tradition der guten alten netbib-Zeit, als ich immer wieder versuchte, durch interessante (?), mitunter recht exotische Netzfunde darauf aufmerksam zu machen, dass es Bibliotheken auch außerhalb Deutschlands und der USA gibt. Ein Bemühen, das sich leider nicht erledigt hat, obwohl nicht mehr nur Edlef, der immer mal wieder gern auf mangelnde Französischkenntnisse verwies, sondern eine ganze Schaar Sprachkundiger inzwischen hier bloggt. Heute serviere ich ein Intro aus Brasilien. Wenn hinreichend begeisterte Reaktionen kommen, bin ich bereit, den Weg der konstruktiven Erleuchtung weiterzugehen und in den kommenden Jahren wieder die eine oder andere belanglose Trouvaille aus entlegenen Gegenden in möglichst unverständlichen Sprachen beizusteuern. UPDATE: Beiträge tragen den Titel Internationales.]]>


2 Gedanken zu „Damit netbib nicht noch weiter verkommt …

  1. Rolf-Ingo Behnke

    Ich würde den Weg der konstruktiven Erleuchtung sehr begrüßen! Ich finde es immer sehr interessant, Informationen gerade auch über exotische Länder zu bekommen. Also: Go on searching for out-of-the-way places!
    Grüße aus Salzgitter
    Rolf-Ingo Behnke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.