SOAs und die Schlüsselrolle des Bibliothekars

Governance dürfte nach der Nachhaltigkeit das nächste Modewort werden. Es kam zunächst aus der Poliitk- bzw. Verwaltungswissenschaft, jetzt hat es schon das Wissensmanagement erreicht: Die Schweizer Infoweek schreibt über “serviceorientierte Architektur” von Geschäftsprozessen, reichlich verklausuliert das alles. Jedenfalls hat innerhalb einer SOA laut dem Text der Bibliothekar eine wichtige Rolle: Dieser Mitarbeiter kennt, verwaltet und kommuniziert alle Details zu den vorhandenen Systemen und Services.
Das erinnert mich an das hervorragende Buch “Making Knowledge Visible” von Elizabeth Orna, in welchem solche Prozesse sehr eingehend und mit Beispielen versehen geschildert werden.


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek, Diverses abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/