Gebühr und Gebühr und Bedingung

In Niederkassel gibt es kreative Gemüter: Nicht nur schuf man die Bedingung, dass die Stadtbibliothek 21.000 Euro “erwirtschaften” müsse, andernfalls 2 Stadtteilbibliotheken geschlossen werden, sondern man führte auch eine Doppelgebühr ein, indem ab nächstem Monat die Jahresgebühr auf 15 Euro anghoben werden und man von jedem erwachsenen Nutzer auch noch pro ausgeliehenem Medium 60 Cent nimmt. [via Kölner Stadtanzeiger] Der Artikel ist auch bezüglich der 5 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen lesenswert, welche sich anderthalb “Stellen” in den insgesamt fünf Zweigstellen teilen.


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/