Die Readers Edition und Bibliotheken

Die Nutzer wollen BID-Einrichtungen und das Internet bequem frequentieren dürfen â?? technisch angemessen, ohne gröÃ?eren Aufwand, unter Einbeziehung aller zur Verfügung stehenden Bestände, Versandwege, Ausleih- und Zugriffsmöglichkeiten und auch â?? wenn sich das als unvermeidbar herausstellen sollte â?? unter Entrichtung eines klar geregelten Entgeltes. SchlieÃ?lich werden Werke nicht nur für die Macher, Vertreiber und Bereitsteller geschaffen, sondern auch für den Benutzer.

So das Fazit des Reader-Edition-Artikels von Katrin Knoppe über das Urheberrecht und die Bibliotheken.