Leserhunger

Hinter dem Weblog Leserhunger verbirgt sich ein

Forum für gastrokritische Archiv- und Bibliotheksnutzer (…) und (es soll) einen Beitrag zur Verbesserung des Imbissangebots für hungrige Leser leisten.

Lesehunger ist ein Angebot von Archivauskunft und ist seit Juli am Start. Hungrige LeserInnen müssen in Harburg auf die Mensa ausweichen, die allerdings ab 14:30 Uhr geschlossen hat….


0 Gedanken zu „Leserhunger

  1. LH

    Oh, das ist aber auch wirklich ‘ne gute Idee!
    Dann werde ich mal, rechtzeitig bevor ich die ULB Münster verlasse, ein paar kulinarische Tipps hinterlassen.
    Zunächst mal gibts unmittelbar an der ULB das Studentenwerks-Bistro Oeconomicum, aber wenn man schon auf subventionierte Mahlzeiten steht, dann sollte man ein paar Schritte weiter gehen, bis zur Mensa Bispinghof (Ecke Bispinghof/Krummer Timpen), die ein klein wenig mehr Auswahl bietet.
    Montags bekommt man im Cafe International (Wilmergasse, ebf. direkt am Krummen Timpen) ein leckeres und günstiges Gericht mit Lammfleisch, und wenn man Glück hat, Berberitzenreis.
    Ansonsten ist die bibliotheksnahe Gastro-Meile eigentlich die Frauenstraße. Von der ULB aus gesehen rechterhand betreibt die katholische Studentengemeinde ein nettes Cafe, in dem auch atheistische Nichtstudenten eine leckere warme Mahlzeit bekommen – und wenn man will mehr davon, “all you can eat”. Auf der linken Seite kommt zunächst eine gute Bäckerei, etwas weiter die Straße herunter dann ein kulinarisches Highlight, das italienische Restaurant La Locanda. und schließlich, fast ganz am Ende der Straße auf der linken Seite, das ehemals besetzte Haus Frauenstraße 24. Hier gibts neben leckerer und günstiger Kneipenküche abends manchmal linke Polit-Veranstaltungen.