Wikimedia – Britannica übernimmt das Ruder

Neben dem klassischen Aprilscherzen ist in der Weblog-Welt naturgemäÃ? das relativ neue Format des Aprilscherze-Rund- oder Rückblicks verbreitet. Ich kann nicht der Versuchung widerstehen, euch ebenfalls mit einigen gut abgestandenen Witzen von gestern zu konfrontieren, die auch noch abgestanden gut sind.
Da wäre zum einen die dringend benötigte neue Finanzierungsquelle der Wikipedia: Die ist nämlich jetzt von der Britannica übernommen worden. Ein aktueller Beitrag in der Wikipedia berichtet ausführlich darüber, einschlieÃ?lich einer Abbildung des neuen Logos der Wikipedia, die sich im Zuge der Ereignisse in Wikipaedia umbennen muÃ?te.
Zum anderen war ich begeistert über Microsofts neuen Office-Assistenten Derrida-Bot, den Matt Barton im E-Learning-Community-Blog Kairosnews vorgestellt hat:

The Derrida-bot will differ from the current office assitants in several important ways. Probably what academics will find most appealing about the Derrida-bot is his deconstructive approach to helping them solve common interface problems, such as how to format a page header or setting up a mail merge. For instance, if you type “How do I mail merge?” into the Derrida-bot, he will respond: “That’s a very interesting question. Let’s start by breaking down what you mean by ‘mail merge.’ It’s no coincidence that “mail” sounds like “male” in English. Nothing is a coincidence. Nor is this effort to ‘merge’ the ‘males’, which makes sense when you consider that wo-man is already a ‘male-merged’ being. Anyway, what differance would it really make if you merged this male or did not? Answer that question.”

P.S. Okay, einer geht noch: Schlimme Nachrichten von der UN-Generalversammlung bezüglich der Zukunft des Internets; nur Microsoft steht mal wieder als Gewinner da.