Zweisprachige Bücher wären gut

Alle klagen wegen schlechter PISA-Ergebnisse, aber Migrantenkinder sind nach wie vor Stiefkinder von FörderungsmaÃ?nahmen. Der Bayerische Rundfunk schlägt vor, zweisprachige Bücher zu fördern.


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/